Full text: Lübeckische Anzeigen 1783 (1783)

  
NE LEE 
en EEE 
EEE PÜLLTEEENE 
—— 
  
Wahl. 
DD chegeftern den 19. Junius voNsogne Wahl 
cinc& jüngficn Predigers an St. Peter, die 
durch den. od des mwobhlfeligen befiverdienten 
Hrn. Archidiafonus Offermejers erledigte Stelle 
wieder zu befeßen, fiel auf die Perfon des Herrn 
Audewig Subl, bisherigen Subrector$ an 
unferm G®ymnafium, der fi in feinem feit 1779 
bisher geführten Amt einen befondern Ruhm und 
alle jeltne Liebe feiner Zuhörer zu erwerben ges 
wußt hat. 
ES wird ein gefhickter Buchhalter gefucht, der 
fich dem firengften Eramen unterwerfen Fanny 
und die Bücher nach der neuefen Art cinzuriehten 
im Stande if; wer fh hiezu tüchtig findet, und 
außer Landes zu gehen Luft hat, wird erfucht, 
fi im Addreghaufe zu melden. . 
Si junger Menfh, welcher auswärtig die 
Material--Handlung erlernef, auch zugleich 
auf Sabriquen gewefen, und mit guten VBerhal» 
fungs» Atreftaten verfehen if, mwmünfchet aNlbier 
eine baldige und gute Condition zu erhalten, 
Sm AWddreßhaufe ersheilt man von feinen Auf» 
enfhalt weitere Nachricht, 
Anfommende Schiffer : 
Den 14. uni, P, Fries von Gothendurg, NY. L, 
Schmidt von Liebau. . 
Den ısten, H. Kräjt von Bahrt, oh. L. Bernitt 
von Königsberg. 5. Darnelius von Naumo. I. 
Gresbarg von Borgo. M. Heitmann von Wismar. 
SH. Dambarg von Calımar, * Hinr. Chr, Maas von 
Drontheim, 
Den 16ten, D. €, Schwen von Stockholm, _ Elem, 
armfen von Kouen. €, Trettin von Stettin, 
. P. KXrog von Cette, 
Den ı7ten, 5, F. Prußmann von Kiel, TC, Behnde 
von Stettin, 
Ausgegangene Schiffer: 
Den 13, Yunili, D. Hover, ‚SH. Schütt und A, Fr, 
Suhnau nach Niga. D. Kühl nach Neval. 
Den 14ten, £, Knabe nach Yernau. I. Yırgenfen 
nach Stralfund. Dich, Hölfing und H. Montien 
nach Gotlandt. S, T. Fire nach Bordeaur. 
Den 15ten, N, Chrifkenfen nach Sonderburg. Nic, 
Hudding nach Niga. 
Den ı7ten, N. Munck nach Copenhagen. H. Thee 
nach Kiel, MM. Schmitt nach Yilau, N, Yölberg 
und A, Chemnig nach Gotlandt. 
Sihifer Yobhann Ludolf Schmidt, gedenket mit 
v feinem Schiffe, Magdalena Ehriftına, mit dem 
eriten von hier nach Lieban zu fegeln. Er erfuchet 
4 Selen Herren Kaufleute ihın mit idre Ghter zu 
egünkigen, n 
<biffer Jobann Nicolaus Lübbers, gedenket mit 
feinem Schiffe, die Liebe, mit dem erffen von 
Bier nach Liebat zu fegeln. Er erfuchet die refpect, 
Daten Kaufleute , ihın mit die dahin befimmten 
er iu Begünfigen, 
  
  
Wu 
SM Mart. Sriedr. Weichbrodt, gedenket mit 
feinem Schiffe, Ya Wiargaretha, mit dem 
erfien von bier nach Petersburg zu fegeln. Da er 
bereits feine halbe Ladung eingenommen, foverfichert 
er zuverläßtg niemand vor fich dabin abachen u Jaffen. 
Er erjuchet die refp. Herren Kaufleute welche Guter 
dahin zu verfenden baben, felbıge Den ihm zu verladen. 
dir. Jobann Riclas Yichelfen, gcdenket mit 
feinem Schiffe, der vergoldte Stern, nach St. 
Petersburg zu fegeln, und verbindet fich Bey Berluß 
Der Fracht den 5. Yulit von hier aus Baum ju legen. 
Er erfuchet die refp. Herren Kaußeute, welche dahın 
Güter ju verfenden haben, felbige ben idm zu verladen. 
bir. Daniel Chrift, Schwenn, gedenket mit 
feinem Schiffe, die Yurora genannt, nach NMiga 
zu fegeln, und wırd den 26, Yunir bey Berluft der 
Fracht von bier aus dem Baum legen, Er erfuchet 
die relp. Herren Kaufleute, welche dahin Güter zu 
verfenden haben, felbige in fein Schiff zu verladen. 
fr, Job. Zinrich Zdefft, gedenket mit feinem 
Schiffe, dıe Hoffnung, mit dem erfen von hier 
nad Miga zu fegeln, und wird niemand vor fich abs 
gehen lafen, Er erfuchet die vefp. Herren Kaufleute, 
ıbım mit ıbre Güter zu begünkigen, 
Sir. Iochim Nicolaus Scheel, der das Schiff 
die Frau Anna Chrifina führet, gedenket nad 
Fiedau zu fegeln, und verbindet fich bey Berluft der 
Fracht den 1. Yulil aus dem Baum 3u legen, Er 
erfuchet daher die refpect. Herren Kaufleute, welche 
Biüter dahın zu verfenden Haben, folche ben ihn zu 
verladen; cr mırd folche zu einer fehr billigen Fracht 
A BONN DRicOMa6 DI: 
ıffer Yobann Nicolas ving, gedenFet mit 
S feinem Schiffe, die Freundfchaft , nach Lieban 
ju fegeln, und wird nach Schfr. Schmidt niemand 
wor fi dahin abgeben Iaffen. Er erfuchet die rcip. 
Herren Kaufleute, welche dorthin Güter zu verfenden 
haben, felbıge in fein Schiff zu verladen, 
Oft. Hinrich Chriftopber Miags, gedenket 
= mit (einen Schiffe, die Frau Hedewig, 
mit dem erften uach Dernau zu fegeln, Er erfuchet 
die refp. Herren Kaufleute, die dahin Güter zu 
verfenden haben, felbige bey ihın ju verladen. 
ey Reuter {n der Wahmfraße if geräuchere 
ten Slb- Lachs, wie auch große lebendige 
Krebfe zu haben,‘ 
nm Mittwoch den 25, Yunii und folgenden Taacı, 
werden Hausgeräthe, Kleider, Lein und Betten, 
wie auch Goid und Silberjeug verkauft am Pferdes 
markt, dırrch den Wuctionarium ob. Sicdenburg, 
lm morgenden Sonntage backen: 
Die Faftbeder Chriftian Steinfeldt in des 
großen Petersgrube , deffen Litt am Kohle 
marft if. 
Und Johann Gottlieb Yennerich, in der Kö 
nigfraße, auf der Wahmfirafen Ecke, deffen 
Litt oben der Mengfirake fich befindet. 
Der Losbefer Job, Yac. Aelms in der Mühlene 
(an u deffen Litt im weisen Krambuden (ich 
efindet. ; 
  
  
—— aaa
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.