Full text: Lübeckische Anzeigen 1783 (1783)

  
men gute über einander liegende erft neulid 
ledig gewordene Hausböden, imgleichen ein 
eher und trockner Raum, bey der Manfähre 
belegen, find zu vermutethen, A 
n einem gelegenen Orte diefer Stadt ift eine 
5 Stube und Kammer zu einem billigen Preis 
von Johannis bis Michaelis zu vermiethen. 
n einem gelegenen Orte der Stadt find 2 bis 
l 3 Zimmern, mit oder ohne Mobilien, zur 
sMiete, die entweder gleich oder auf Johannis 
besogen merden Fönnen, 
nm vorigen Sonntage if eine altfränFifche 
filderne NRepetır- Uhr, auf deren gifferblatt 
der Name Zerner, Lübeck fiehet, diebifcher 
YWeife entwandt worden. Sollte foldhe irgendwo 
zum Berkauf gebracht werden ı wird gebeten, 
diefelbe anzuhalten, und im Addreßhaufe gegen 
eine billige Vergütung abzuliefern. 
in Feiner langhaarichter , hinten gefhorner 
€ {hmarser Hund, hat fi vorgeftern Abend 
auf dem Wall vor dem Mühlenthor verlaufen, 
Ber foldden dem Eigenfhümer ‚wiederliefert, hat 
dafür eine billige ESrFenntlichkeit zu erwarten, 
in junger Menfch , welcher ausmwärtig die 
€ Handlung erlernet, und das befte Zeugnig 
feines Wohlverhaltens vorzeigen Fann, wünfdet 
ehr auf einem biefigen Eomtoire engagiret ju 
werden. Gm Nodreßhaufe erhält man nähere 
Nachricht- EN 
Lt ; 
NEO EeN Sie 8 Sb 
„ Juni, H. Albrechtfen von Urrde, oh. N, 
Doc Ran Em, Chr. Spieckermann von 
St. Ucdes, Y. Chriftianfen von Nofted, & 
Den sten, DB. Dahlgreen von Markrandt, . Teffen 
yon Cette, %. €. Burmelter von Bordeaur, €, 
Spiefermanın von Maferlandt. M 
Den sten, M. Solsbek von Randers, MN. Thügen 
von Nafchau. €. Klahu von Stettın, 
Den 6ten, E. Ulbarg von Gotlandt, Mich, Lange 
von Königsberg, N 
Musgegangen if 
vom 3ten bis den 6ten Yunit, Nichte. : 
SC hiffer Yobann Andreas Gave, agedenket mit 
S feinem Schiffe, Uirica, nach St, Petersburg zu 
jegeln, und wird den 14. Tunti den Verluk der Fracht 
aug dem Banum legen, Er erfuchet die refp. Herren 
Kaufleute ibın mit ıdre Güter zu begünfigen, 
ir. David Roll, gedenket mit feinem Schiffe, 
de Fricderich, mit dem erfien von Hier nach St. 
Yoetersburg zu fegeln. Sr erfuchet die refp. Herren 
Kaufleute, weiche DEE ju verfenden baben, 
1 u verladen, ı 
na ‚Sriedr. Weichbrodt, gedenFet mit 
feinem Schiffe, Ana Margaretha, mit dem 
erfien von hier nach Vetersburg zu fegeln, Er ev, 
fuchet die refp. Herren Kaufleute weidhe Güter dahin 
zu verfenden haben, {eldige bey ihm[zu verladen, 
  
Sea. Johaun Seorge Warn, gedenket mit 
/ jemeim Schiffe, der Friede, nach St, Yetersburg 
zu fegeln, und wird den 14. Yunn dey Verlußf der 
Fracht von bier aus dem Baum legen. Er erfuchet 
die refp. Herren Kaufleute, welche dahin Güter zu 
verfenden haben, felbıge ın fein Schiff zu verladen. 
hir. Job. Zinridh Zöefft, gedentket mit feinen 
Schiffe, dıe Hoffnung, mut dem ergen von hier 
nach Riga zu fegeln, und wırd nicmand außer Schir. 
Funau und Hoyer vor fich abgehen lafen. Er erfuchet 
die refp. Herren Kaufleute, ıdm m ihre Güter zu 
begünitigen, Ne —- 
SE Elas Yochim Müfeler, gedenket mit feinem 
Schiffe, Sloreat Commercium , mit dem erfen 
von bier nach Riga zu feseln, und wird niemand 
außer Schiffer Ernay und Hoyer vor fi abgehen 
Jaffen, Er erfuchet daher die refp, Hın, Kaufleute 
ihre dabin befimmten Güter bey Om zu verladen, ; 
hir, Zinridh Schweder von Noftock, gedenket 
mit feinem Schiffe, das gelobte Land, circa 30 
a 32 Laßt groß, von bier nach Nofock, und von da 
ohne Aufenthalt nach Königsberg, Liebau oder Yernat 
uw fegeln; foßlte jemand der hHiefigen Herren Kaufs 
eute dort her @lter zu erhalten haben, fo if er er: 
böthis folche gegen billige racht, welche man erfor» 
dernden Falls hier fchließen Fann, mitzubringen; auch 
wenn jemand befler damit gedienet if, fein ganze6 
Schiff von einen Mann, von einen der benannten 
Haven zu veraccordiren, Da der Schiffer fehon von 
bier gegangen, Fann man inı Wddreßhaufe den Bers 
frachter erfragen, 
chfr. Beng Dahlgreen, gedenFet mit (einem 
Schiffe, Eindrigten genannt, mit dem 
alererften von hier nach Elfeneur und Marfirand 
zu fegeln, und wird niemand vor fi gehen laffen, 
Er erfuchet die refp. Herren Kaufleute, die dahin 
üter zu verfenden haben, felbige bey ihm zu 
verladen. 
Um Mittwoch den 11, Juni, werden Hausgeräthe, 
Kleider, Lein und Betten verkauft an der Trave bey 
der Eleinen Altenfähr, ns 
1ind am Donnerkag den 12, Gunii, werden Hauss 
geräthe, Kleider, Leın und Betten, ein Bureau 
mit Pulte und Schiebläden, eine Chatoule, eine 
Ebaife, ein Flekenmagen, feines Flechfen Garn, div, 
Silderzeug, als: Coffeekann, Schalen, Leuchters, 
Löffeln, eine diamantene Schleufe nebft dergleichen 
Obhrgehänge, 4 diamantene Ringe, 4 Meihen ächte 
Merlen nebft 3 dergleichen Kapfblumen mit Diamans 
fen ıc. verfauft in der Königkrafe auf der Ecke der 
Kohannistrafße, durch den Auctionar Siedenburg, 
AUm ıflen heil. Pfinaktage backen :; 
Die Faftbeker XTicolaus Welch oben der Krdz 
benfiraßen , deffen Litt oben der Mengfiraße 
fich befindet, 
Und Sriederich Arull unten in der Dankwärtso 
grube, deffen Lite am Koblmarkt if, 
Der Losbefer Yochım Chriftian Schabbel 
bey St. Catharinen, deffen Lit befindet fd 
am Markt nahe am Kohlmarkkt. 
  
  
  
  
  
  
+.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.