Full text: Lübeckische Anzeigen 1777 (1777)

  
Sn dem fhon GeFannten Haufe in der Königs 
A firaß über dem Nectorat Haufe, wird mit dem 
Nerkauf folgender Wagren zu Einkaufs-Preifen 
fortgefahren , als: 
Padoux Frifolets Halbfeiden Figur: Sammite 
YBeruguen: Paffefin- Renforce: & doppelt Bänder; 
feidene platte & runde Liken, wollene Nutten & 
geblühmte, couleuric Null: & vothe Slecht« wie 
auch Zmwirn und Lein= nebft geblünıte Quarders 
Bänder; [hivarje & meiße getwebte, und (Htyarz 
gummirte Spiken, weiß & coul. Zwirn und Nehs 
feide; feidene Strümpfe, Handjchuh & SGeldbeus 
tel,alatte franzöf. einfarbigte & changant Taften; 
fomwarze Sanımitten & wollen Velp; Englifche 
MBelverets, Sattin & Zaborets; Engl. quadrille 
Lamlots, weißen & gefärbten Flanell; couleure 
Glanz: imgl. toth & weiß gewürfelt Lein, gebl, 
Schleier, Holland. Marly & fhw. Kraus-Slor, 
Franz. Taroc-Karten, feine & vrdin, franz, Papier 
mache Dofen u Etnits; Quadrilekäftgen,gepreßte 
Schreibtafel & Brieftajchen, Bley-& NMötel-Stifa 
fe und gerieben Metall, Violinfaiten, Schub« & 
Feldfpiegel, roth & [chwarz Sivgel Lack, Kirchen» 
& SiegeleDdlaten und Zitterdrat; Engl, Horucy 
Tamuirte & verauldte Kudpfe, Schnallenbügel, 
Pfropfenzieher & Zullidcke , Laden wie auch Das 
Mmes-&Schneider-Scheereu, bunte horne, Hirfchs 
& Büffelhorn Einicg- imaleichen diverfe Sorten 
Scheer-Federzund Tafıl-Mefjer, meßing. Steck» 
nadeln und versiunge Angeln & Nageln. 
Di fehon feit einem halben Seculo wegen ihrer 
&Z Fürtreflichkeit und vorzüglıchlicn Würkung, weit 
amd breit berühmte Schwerfifkche vder fo genannte 
Yltonaer wunderbahren Effenz, welıhe von weyland 
Sihro Nömifch Kaiferl. Mankat Franz den ıken glor: 
Feichtten Andenkeus, mit einem allergnädigften Priviz 
Keaiy begnadigetz nad) der Hand aber von des jegt: 
regierenden Kanfers Dianif. Wofcph 2ten aufs neue 
confirmiret ; auch von TbroKönigl Franzöfifchen, Shro 
‚Köntgl. Preukitchen und Yhro Königk, Schwedrfihen 
Manität, Maykat, Mayitat, mit allerqnädigken 
Mrivileatis begabet, und von des Allerchrifil, Königs 
Mayitat Ludemwics 16fen, ben Antritt allerhSächft Dero 
SKegierung edenmafig Neuerlıch gnädign confirmiret, 
und foroohl von der ganzen medicınıfchen Facultät zu 
Paris, als auch andern Santtats:Colicgiis aenugfam 
geprüfet und approbivet, nicht weniger uf vielen un: 
zählbaren, untrüglıchen und von Huhen und Miedern 
aud) von denen gefüictelten YHerzten ausgekellten 
Feftimontis$ und Attefen verfehen. Diefe Medicın 4} 
Aunmehro auch aufrichtig zu beFommen bey denDrn, 
Sobhann Hintıd Kayfer in Lübeck, 
Ri der Mübhleufiraße im vergulöfen Lamm ift 
a 
    
ein BVogelhändler mit fhöne Hallifche 
narien Vögel, und abgerichtete Dompapen 
angekommen, welche um billigen Preiß zu, verz 
Faufen find. 
Cm andern Haufe vom Schütting if neulich ange: 
a Fommen: 
1) verfchredene frifche Fraufche Früchte, eingemacht 
in Sirop. n DBrandtewerr, auch trocken ın Kalten, 
2) eimige wohlrichende und nüßsliche Walfer, als 
Eau de Lavende, Sans Pareille, 11nqarfh Wafer, 
Eau de Carme, welches um feines vortreflicher 
Nugens wegen fehr berühmt ik, und befonders in 
Schlagfl Schwindel und ODhumachten große 
Dienfke leutet, Es ergehet ein Zeitel dabey wıe es 
x gebrauchen if. 
  
  
3) an Ligeurs, Matafia, Perfico, Sirop Capilaire, 
4) von den beften in Sirop eingemachten Bengali» 
Sn Sngber und Yommeranzen, 
5) frifden Zhee, von allen bekannfen Sorten und 
N ERLEUCAG 1lnd N N BichE 
vifhe Petersburger gegaffene und gesogene Li 
in Kıffen von 5 PP. und darüber; elwes a0eS 
dafelbit um billige Preife zu haben if. 
cn €. H.Göldelius unten in der Fijhergrube 
ift wiederum angelanget: Eine frifche Para 
£hey Engl. und Franzöf. Medicamenten, (chwarze 
neuerfundene Englifche Kuchen 20. deren Nußer 
mit mebhrerem in denen SGebrauchszetteln weitz 
läuftiger zu erfehen; wie imgleichen den Preis 
einer Jeden Arzeney, 
Di am Montag den 7ten April, die 4te und 
[eßte Claffe der 25. Lübeck, Stadt Lottereyy 
$u sichen angefangen wird, fo Fönnen Liebhaber 
darinn nuch ganıc, Halbe und viertel Loffe 
bey die beFannten Collecteurs Lekommen; auch 
find bey Peter Peters noch 4Atel und halbe Luficy 
auf jeden Tag der Ziehung zur Hauer zu haben, 
  
as ziveyte nafter Concerts Fann qewiffer 
Z) Urfachen wesen nicht am nÄchften Montag 
gegeben werden, und if alfo auf den folgenden 
Tag als Dienfiag den 8. April angefeßet. Das 
dritte bleibet aber auf Montag den 14. April 
feftgefeßet. Wir müßfen die eu vefp. Cube 
feribenten und andern Lurkhabern, die geneigt 
find, uns daben niit Yhrer Gegenwart su bechren, 
zur fOuldigen Nachricht auzeigen, Deyde Concerts 
werden auf den Saalım Dpcınhanfe aufsehühret. 
Der Anfang ift jedesmal präcife Halb 6 11hr. 
von Rönigslbw & 2ülow, 
HH dem Brauer u, Haufınann Hrn Cyphrainz 
Felir Wendt in Nofivck, ıft diefen bevorfies 
henden Pfingfimarkt ein Gewölbe nebft cine tube 
Ledig, welche vor diefen Hr. Yohanı Gottfried 
Hasbarg in Hamburg, mit Zucker, Coffee, Rofn 
Mandeln 2c, bezogen haty lieget an der Mönckera 
firase, und alfa in der rechten Markeftrafe. Sollte 
Jemand Fuß haben diefes Gewölbe gegen den 
Pfingfimarkt mt Wanaren in belegen und die 
Stube zu beziehen, ver behwbe fh (chriftlich bey 
Shiny, au wegen der Micche zu melden, 
    
   
  
  
   
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.