Full text: Lübeckische Anzeigen 1777 (1777)

Herren der Cammercy der Kayferl. freyen 
Meichs Stadt Lübeck, werden hiedurch alle und 
jede Gläubiger des Vollhüfners Andreas Hinkß 
zu Eronsforde cittret und voraı den, anı Donuere 
Tor als den sten Nanuar des 77 8iten Kahres, 
MDormitzag um 10 Ubhrentm-der perfönlich, oder 
durch einen gennahaun DBevollmachtusten an der 
Cummeren biefelbit zu erfchenen, nad ihre an 
genanufen Cchulduer habende Surderungen, fir 
Deischen worin fie wollen gehörıg anzuzeigen UND 
au Cimetjen, Mit der Verwarnung, daß fe wies 
Ddrisen Fall $ mit ıören Antprüchen werden 
präcludiret, und nicht weıter gehörer werden, 
Kiock den an, Dec. 1777. 
Ya der Hodj- und Wohlverordneten 
   
     
In fidem 
J. R. BECKER, Leus 
Notiticatorium aus Herzogl, Zuig-Canzeley zu 
Nuftock, 
ir Sriederich von Gottes Gnaden Herzog zu 
X Mecklenburg 26. 20. Machen hierdurch Fand 
And zu Kujfen, welchergefialt die Greditores und Jon 
Fige Intereflentes bey dem von der Cuhe Kolzowi- 
fchen Debie-Wefeny gewilliger fen, das Such Xölte 
vw, famt der Meyırcy Grunenheide, und dem 
Dauer» Dorfe Ehmekenhagen, fur welche bereits 
26000 Nehlr. I, Zeel geborhen find, Öffentlich zu 
verFaufen, und alfo deren Mandatarius communis, 
Dr. Nıch mann, allbier, zu Ermirfung einer Plus- 
Ticitation, Cinen terminum fupplicando nachgeftz 
het. Sleichnun auch dem pectito in Cinaden Statt 
und Naumgegeben, und des Endes eine TZagefahrt 
auf den ı3ten Yanuar des mit Gott zu huffenden 
177 Sffen Jahres präfigirer worden: Ds Fönnen alle 
amd jedey welche cin mehreres zu offeriven geioilliget, 
gedachten Tages, Moraens um 9 Uhr) in loco 
Cancellarix, entweder perjönlich, oder durch gez 
-augfam Bevollmächtince, fıch einfinden, DBoth- und 
Grgenboth ad protocollum geben, und darauf das 
Aeitere gewärtigen. Es fehen die Kanf-Condi- 
Hione$ in termino (vmwobl, als auch vorher, von dem 
Ertrahenten zu vernehmen; wie denn auch, zur etz 
mwanigen Befchtigung der Güter quallionis, dag 
Dehufige bereits verauftaltet if, Datum Nofivct, 
deu 23ßen October 1777. 
Ad Mandıtum Sereniflimi preprium, 
Herzoglich Meckienburgifche zur 
Huftig- Canzley verordnete Dis 
Tectur und Näthe, 
S find z brauchbare gufe Kutfch-Pferde aus 
der Hand zu verfaufen, wovon der Verkäufer 
äng Node BDaufe In erfragen if, 
  
  
  
  
Uns Herjoglier Yuftik-Kanzley zu NoffocF if 
nachfolgende Berordnung erkannt. 
Criederich von Gottes Guaden Herzog zu 
8 Mecklenburg 0, Da der Dos. Richelmanu 
hrefeibft, als Mandatarius communis yon Vievegg» 
Noffewiger Creditorum, ad adta unterthänıgft ans 
greieIgef, Dak zwar die Mehreften gedachter Glaus 
biger bereits Tem von Ihm zur Sinalıfirung des 
Concurs-Proceflus projectirten Vergleiche beuaes 
treren, Jedoch nuch einge übrig geblieben, iwlche 
there mug ihrer Erflärung überalf nicht herauss 
gegangen, Fheils folche nıcht unummwunden abyee« 
geben, thuls auch überhaupt von Feinem Trausaete 
willen wollen, und dabey um die Anberahitung 
eines VBorbefcheides zum Zweck endlıcher Beriche 
Higung dieps Beraleichs: Geschäfts, gebeten: So 
ift dem petito 14 Guaden Deferiret, nnd des Eurrs 
cin Terminus auf den 19, Schr. des 177 8lien 
Dahres vefig-fezct. Wr citıren demnach Kraft 
Gegenwärtigen , alle Diejenigen, weiche dem ım 
DBeireff obgedachten Debit-Wefens entworfenen, 
unterm 6, Sepremb. a, c, gedruckten VBergleichss 
Plax zu confradieiren, vder Dagegen mit Grunde 
vivaz erinnern zu Fönuen vermennen, Da gedache 
fen Tages, Morgens um 9 Uhr, nach Abends 
vorher gefhehener Meldung beyWUnjerm verordnea 
ten Diredtore, Vice-Diredore und MNüthen, ıhr 
jur Bedeutung, auch um cure Gründe des vers 
weigerten DB ytritts AnzUjeIgEN/ UND darjuleaen, 
in Perfon, oder allenjals durch eure fpecialiter 
hierauf infiruirte Mandatarios, erfcheinet, Sub finali 
przjudicio, daß ihr jonft pro pure confentientibus 
ANGENOMMEN/ UND ME eiwanıgeEr Contradietion 
weiter nicht gehöret werden follet. Datum 
Duffock den 25, Novemb. 1777 
Ad Mandatum Sercniflimi proprium, 
Derzogk, Meckiend. zur Yallike 
Kanzeley veroronete Director, 
und Näthe. 
Syn 15. Decemb, diefes 177>fien Jahres, (ollen 
€ ın Kühe für das Kaland Yirmenhaus, in bes 
Herrn Bürgermeifters Agceks Haufe Dorgens 
um 10 Mr, 1078 Stück Erchen, welche auf dem 
Dorf-Felde Hein Schlamm {fo hinter Menftade 
in Holjicın belegen) ansebammert und namerırt 
fichen, Öffentlıch dem Merftbietenden verkaufet 
werden; Kanflultige Fönnen fich bey dem Bauer 
voigt in Fein Schlamm, v&r auch bey dem 
Söorfier Stern zu Bliefiorff melden , Und die 
Däume anweijen laffen, Die gedruckren Kauf» 
Cunditinnes find hen dem h. t, verwaltenven Bore 
fieher ermann Bilderbed abzufurdern, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.