Full text: Lübeckische Anzeigen 1777 (1777)

  
Sübceifehe Mnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen MWefen 
nöthig und nüßlich if. 
Cec8 und Bierzigftes Stück, den 8, Novemb. 1777, 
Proclama. 
9 imploriren Le, Gottlob Herm, Fürftenau, 
als ex Oflieio heftellzen Anımalde Gorefried 
Hınrich Zecher, werden biedurch von Gerichtss 
wegen alle und jede Gläubraer des In Schulden 
vertieften Zecher, welche yıch bieder nach nicht 
gerichtlich gemeldet, und auf deffen bey dem 
YMuctionariv Sicdenburg vorhandene Ausrufs- 
Gelder einem Arreit unperrirer auch [oldhen ver» 
folger, vorgeladen , muerhalb einer Sächfijchen 
Fra jich mit ıdren Forderungen un vberwehnten 
Mumwalds-Hauje zu melden und folche gebührend 
zu jufiffciren, und zwar mic der ausdrückıchen 
Berwarnung, daß alle und jede Gläubiger, welche 
fich vor den 1C. Decemb, diefes Kahres, als vor 
Mblauf des prafigirten Termini Kıcdt angegeben 
und Ihre Forderungen gehörig erwiefen, von der 
Maflı bonorum präcludirer und denenfelben ein 
ewiges Salichwergen auferleget, dahingegen mit 
der Bertheulung der Gelder rechtlıch verfahren 
werden fol. Acrum Lübeck an der Gerichtsfiube 
den 23. Dcetobd, 1777. 
Mi imploriren Lei, Chriftian Nicol, Carftens, 
für des feel. Gerhard Brafch beneficial Erben 
if allhier valuis curiae, wie and) zu Hamburg 
und Canenburg em publicum Proclama affigirt 
vorhanden, Kraft deffen alle und jede , welche an 
des odnlängft hıcfelbft verfiorbenen Bürgers und 
Kaufmanns Gerhard Brafche Berlaffenichaft 
eint.e ırchtuüche Anfprache , es [ey ex quouNgue 
capite vel caufa zu haben vermeinen, DUrgeladen 
werden, langficus den 9. Decemb. diefes ıBtlau- 
fenden Yahres, allhier ım Mıeder-Gericht zu evs 
fheinen und thre rechtliche Anfprüche und Fors 
derungen gehörig zu erweifen, mit der Verwarz 
nung daß diejent4en, welche fich in termino nicht 
gemeldet, hrernechft damit weiter nicht gehöret, 
fondern anf cwig mir ıdrer Anfprache an der 
Verlaffenfchaft des Defunckt auggefchloffen wers 
; Den follen, Actum Lübeckden 3. Sept, 1777. 
  
Edigales Aug der Herzoglichen Dufig-Canzley zu 
Noftock, 7 
IM“ Srrederich vun Gottes Gnaden Herioa zu 
Mecklenburg ze. 0. fügen dar, Dem chema 
Igen Hollander zu Zıbühl, Fohann ChrifiopheGer- 
hardey hıemie öffentlich zu wiffen , Masmaagen 
Uns deme Ehefrau, Sophia Margarerha 5 olıa- 
dına, gebuhrne Carfiens, Supplicando Angezeiger, 
daß du fett geraumer Zeit, ohne einige von ihr ges 
gebene Urfache, Deimlıch davon UGaNgEN, uRD fc 
töslicher Aeije verlaffen, diefelbe auch, aller Er. 
Fundigung ungeachtet, nicht dıe geringlie Nache 
richt von deinem Leben oder Tode Uinsiehen, wo 
den Ort deines jegigen Aufenthalts in Erfahrung 
bringen mögen,daherv fie fich denn BgeNÖfhiget (ehe, 
bebufige Edi&ales zu erbitten, Nachdemmalen 
Nun auch dem petito deferiret worden : ECocitiren, 
heıfchen und laden Wir Kraft Segenwärtigen dich, 
Sohann Chriftoph Gerhardt, UM erjien, andern 
und drietenmal, folglich peremtorie, dag am ı Iten 
December a. e, Morgens um 9 Uhr, auf hrefiger 
Herioglichen Yufkiz-Canzley, nach Abends vorher 
gefchehener Meeldung bey Unfern vervrdneten Di- 
rectore, Vice Directore und Nütchen, du in YPors 
fon erfcheineft, deiner muthwilligen Entweichung 
und Entfernung halben, gebührendIkede nddints 
wort gebeft, und, nach Definden, das Fernere ges 
wärtigeft, fub finali prejudieio, Welchergefialt ouf 
der Klägerin ferneres devoteftes Anrufen, mit der 
Ehefcheidung und fouft, in SOntumaciam wider 
dıch erkannt werden folle, was Recht ft, Datum 
Noftockh, den zsfien September 1777. 
x 
3 
$ foll heute Sonnabend den 8fen November, 
Nachmittag um 2 Uhr, in einem Haufe una 
fen in der Dectergrube , eine Darthey neue 
Malaga Rofienen am Meifibietenden verkauft 
werden, durch den confirmirten Macher 
oh. Dan, Burghardi, 
der Schafferen if frifhes Ndclwild , wie 
auch Safahnen zu. haben, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.