Full text: Lübeckische Anzeigen 1777 (1777)

  
5% Aal 
   
     
  
  
DH“ Chrift. Fr. Niüdinzer anı Marke n 
am Schlüffel, um Ciligen 
frifch Puyrmonter-Secler: u. S cidfd DHruune 
verfihtedene Sorten Hokäntıfche & Nohm-Rale 
feine alafürte Kalfer» Kdaigs» und VMdndjes> 
YPjeiffen, fem und o7din, Hall, Schr 
ncuch Carolıner Netz das pl „ fem 
tinique Coffre a Pf. 7! fin Dom, Corer a 
Pf. 62 und 7 GE harır Nugijche Scufe das Pf. 
3 ME 4 Gl. weile Wachslichter, und von den 
befien Noftocker Eifig: frijche Eurfche Butter bey 
Miertel Zuunen, auch bey halbe &zanze CYrden, 
in in der großen Mltenfäahre im Hernir Üz 
hen linfer Hand belegenes großes MUderncs 
Qohnhaus if aus der Hand zu verkauften, und 
Fann 4 Wochen nad) Michaclı besogen werden. 
Das Mddrefhans gibt nihere Nachricht, . 
in gutes ausgebaufes Haus, mr ement Din- 
terflügel und Hinterhaufe, ncbft Stollraum 
fürgferde,uben der Krahenfiraf rechter Hand bes 
gegen, folk um ganz billigen Preije und mut Der 
befien Cundition verkauft oder verhenver 
1$ das auf dem rften infichenten Munaths 
einfallende Yahrmarke zu Sicheubäumen 
megen der auf der NMachbarjchaft avafırınden 
Hornvich-SCcuche und daher gefperreren Come 
munication für dasmabl nicht wird gehalten 
werden: So mird folches nachrichtlich hıerdurd 
bekannt gemacher, Steinhurft den 18. Scptbr, 
$ hat jemand einen blau und weißen Ofen 
mit eiferne £hüren abzufichen, wovon Im 
MHddrefhaufe Nachricht gegeben wird, 
En cinem Haufe in der Königfirafe find recht 
gute Nußilche gegoffene Zallıg-Lıchter in 
Kılten von 5 Pf. und darüber Sillıges Preifes 
zu haben, 
Yu einem Haufe im weiten Krambuden find 
frifche Petersburger Licht, in Kiften von 5 a 
6 YPfund in billigen Preiß zu befommen, 
9 der Braunfirafen Eckr an der Trave, her 
unterFommend zur rechten Hand, ift qutes 
Mecklenburger Flachs in billigen Preif zu habe, 
Ei vecht {hön Forte piano‘, vder (genannter 
DBandalour, mit vier Veränderungen , wobeyy 
vorzünlich cin Harfen-Thon befindlich, it aus der 
Hand für cinen billigen Preiß zu verkauffen, 
$ dienet zur Nachricht, daß ich nicht mehr 
auf Petri Sirchhoffz fondern anjeßo in der 
großen Burgkraß in dem fogenannten Papens 
Krahmbhaufe bey meinen Schwiegerfohn €, HD, 
Dettnwr wohne, 5. Joach, Munde, 
; Leichenbitter, 
     
  
  
  
    
   
   
  
  
   
    
  
    
    
    
   
<htig ben nz 
End 1 . VL weinen Olajerm, 
fomdern auch ur Duantıtäten ur Comumikion zu baden, 
A W 
H. Kayıer. 
inder fl 
  
diejer YMuzergen wird nähere Nachricht hievun 
geben. 
SEN cinem Haufe mitten in der Fijchergrube 
nd um billigen Preis 3 große Boden und x 
grapge Dicke zu vermicthen, die mit Korn vder 
andere trockene Waaren gleich beleget werden 
Fdnnen. 
un einen Haufe in der Balauerfohr steifchen 
der Hüryz und Wahnzirag, find z moderne 
Zuumer 5u vermicthen. 
Hi der Engelswarch if ein Haus zur Hälfte 
zu vermierhen, und Fann auf Mıchaclıs bes 
30gen werden , woben fich ı Stube, 2 Kanmrerig 
ı Küche und Speifefeller, Holz: Stall und Bodens 
Nayın befindet, 
Su der St. Yacobi Kirche if eine Frauen 
jicle zur Hälfte zu vermigthen und Fan 
gleich betreten werden, 
In Chrifiian Gortfried Donatius 
Duchhandlung if zn haben: 
Das Portrait des Königs in Preufen, von Chus 
dowiecki gezeichnet und Berger geftochen, 
Dllgemeine dentiche Bıbliothek 32 Sand. ı St, 
Deuelhes Mufäauın Scpremb, oder gees Stück, 
Dden und Lieder mit Melodıca fürs Clavicr,von 
6, 6. Zelonius. 
Anccdotes intereffntes & hiftoriques de Pillultre 
voyageur pendant fon fejour a Paris, 
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.