Full text: Lübeckische Anzeigen 1777 (1777)

ifen Narhs Berfügung 
vn, denen daran geleaen 
it den Fuhrieuten welche hrefeibtt 
Braunjchweig, Leipjia 20. laden, 
lu befande gemacht, daß fie ihren 
fr ırg und die Stadt Küncburg 
imalen Re eine Zeit her vers 
günffrate Nebenwegje durch das Amt DBleckede 
qufachoben jeyn, wiedregenfalls haben fie fich 
Felle benamreffen, daß fie von den Mebenwegen 
auyäcE auf die Cünchurgifche Hrerfivafe verwies 
fen werden übe an der Wette den z4fien 
Cepteimb. 1777. 
MH Dienfiag den 30, Sept. Vormittags um 
9 und Nachmittags um 3 br, foll in einem 
Hauje in der Holfirake, dıe Sradt Amfierdam 
genanut, allerhand Material-Waaren, wie auch 
noch einige 100 Bf, Carotten franz. und englifch. 
uechit B'cy- Platen und andere Forms-Trechter 
und Emfchlag--Hölzer ce. an dem Meiftbretenden 
DerFauft werden : durch den confirmirten Macklor 
MAdam Jacob Witte. 
MM Mitewochen den ı. Dctob, Nachmittags 
un 3 Uhr, foll in einen Keller in der 
Schmicdefirafe hinter Petri Kirche, eine Darthey 
fehoone Turfan Weine von 1775 Gewächs , ncbff 
einen Heinen Net Epig , an den Meiftbietenden 
verkaufe werden, Mehrere Rachricht ertheilet 
der confirmirte Mackler 45. D, Burghardi. 
MH“ Micktwochen den_8. Dctob. Nachmittags 
um 3 Uhr, foll im Schunenfahrer Schütting 
beym Becken am Meifibietenden verkauft werden 
Ein vor wenigen Jahren aus dem Fundament 
gebaufes feßtes Haus In der Dankwertsgrube 
Hinuntergehend lınker Hand belegen, welches mit 
2 gute cinzuheigende Zummer und z Boden, nehft 
eine Zufüche mc SFenfier auf der Diele, und cine 
Dude im Hufe verfehen, Mehıcre Nachricht ev» 
£heilet der confirmirte Mackler Matth. Kalag. 
Yin %. €, D. Bleiel ı® immer [in Commifion 
ju Fauf: 12 Sorten Zurch, beehend ın fchwarz, 
Dilan, dunkelomiet, helkoiolet, dunkelruth, hellroth, 
vofh, braun, grün, Hellgrün, gelb und weiß; wıc auch 
Ähwarze Tufche die uns braunliche fallen, die von 
Hrn, Yfannenchmidt in Hannover verfertiget 
fund, Mile diefe Farben werden von Kennern fehr 
en dauerhaft und fehön befunden werden, man Fanny 
Durch Mifhung alle hdrige Farben erhalten, man 
Braucht fe wie die befannte Chinefirche Tufche, Bey 
Derikihwarzen Tukhe hat es dem Berfertiger gealückt, 
fic an Sembeat und Güte (wie Kenner bezengen,) 
Der Ehimefifüen vollkommen ahnlich zu machen. 
Der Preib eines Paquets, oder alle ı2 Sorten if 
EM, Cour, Einzelne Stücke werden das St. do fl. 
Derkauft, _ Aromartige Lichhaber werden gütigt er: 
Furcht Brieie und Geld Franco EinzTeNdDCN 
  
   
    
   
   
  
     
   
  
  
  
  
  
iffivoch den 15 DOckob. Vormittag um rollhr 
und Itachmittags halb 3 Uhr, foll In unten 
benannten Mackler feinem in der Hürfivake beles 
genen Haufe am Merfibietenden verkauft werden: 
Eine Sammlung Cabinet Mahlereyen & Kupfere 
firche, imgl. 2 weise marmurne Varen mut Figus 
ren und Zierathen auf das fanberlic gefchnitten, 
in Ytalıcn verfertigert, 5 Fuß hoch ohne YPofia- 
Nuke; Spiegel in verguldeen mit Nusbaum und 
Gold verzierten Rahınen von groß bis Heinfien 
Eurte,verguldte Tifch-Füße mic marmurnc Diät 
ter, Zhece und Tobaekekäjigen, Mahagoni Yres 
fentirteller , Ftajchenfeller und Mefjer Futterals, 
Deel. Nıc, Näppel, 
m Monkag den 6, Octob, u.f. Tage, Morgens 
um 9 und Nachmittags um 24 Uhr, (voll auf 
der Aldenrach & € chmidt{chen Gold-undSilbers 
zabrique folgendes in öffentl. Auction am Meijta 
bıetenden gegen baare Bezahlung in arob Cour, 
verfaufet werden: 
1) Eine Feine Darthen Sold-und Silberiwvaas 
ren, beftehende in aan und a Marly Echammer. 
doppelte und halbe Treffen, Hüllen Gazen, Gaze a 
Marly,, einfeitige und doppelte mittel Gaze, gem 
ftickte und ordinaire Kleider» und Huth-Kudpfey 
mit und ohne Couleur, einige brodirte Kleidere 
Defeßungen, einige Garnitur Kleider Schleuffen, 
brodirte folto Krempen, erdin, dito nut und ohne 
Laan, Nundliken, mafiv Drath, Laan und divers 
fes SGefvinfe x. 
2) Die vorhandene zum Theil auf Spubhlez 
befindliche Spinne Trame« Orgurziu- auch cine 
Fleine Parthey (htwarz und couleurte Näh- und 
SFloretSceide, 
3) Die zur Fabrique gehSrigen Geräthfchaften 
befichen in verfchicdue complete Pofamentirs 
Stühle, Plätt-Spinnz& Cohr- Mühlen, Stechelny 
grobe und feine Drathzicher- Eifen, Scheiben und 
E€puhlräder, Berkauf-Zifche, Schränke, Revoleny 
und andere Kleinigkeiten mehr. Mehrere Nach» 
richt ertheilet der confirın, Mackler M, Kalaß. 
u mwiffen fcy hiemit, daß 250 Shi Bücher 
Bäume in derWefterauer Hölzung angehante 
mert und bezeichnet worden, welche anı Montage 
nach dem 23 fen Trinitatis, alg den zten Noveme 
ber/ um zı Uhr, an der Canzley durch die Dil 
Herren Vorfichere der Stiftung Wefierau, au 
den Meifibietenden veıFanft werden (vollen. Die 
Bedingungen bey diefem Berkauf find bey des 
Herrn Scenatoris Bagge Wohlweisheit, zu vers 
nehmen, Dancben hat der Yager Blffan den Bew 
fehl, denen Liebhabern, die dirfe Büchen in Aus 
gerfchein nehuren wolleny willig an die Hand zw 
gehen, Sübedy den 23 September 1777.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.