Full text: Lübeckische Anzeigen 1777 (1777)

;f 
  
MH Dienftag den 29. Yulii, Nachmiktag: um 
3 Uhr, fol im Schonenfahrer ShHütting am 
Meifßtbietenden verkauft werden ; 
Ein gut ausgebautes Haus oben iu der Wahn 
firage, worin die Wirthfehaft getrieben, mit 
3 heibare Stuben, nebft noch eine große Stube 
and eine Kammer, z Boden, einen großen Keller, 
und cin newölbter Speifsu, Bier-Keher, Nähere 
Nachricht ercheilet der confirmirte Mackler 
Adam Yacob Bitte. 
MM Dienfiag den 29. Julit, Rachmittag um 
3 Ubr, foll im Schonenfahrer Schütting bey 
dem Becken am Meukibietenden Öffentl. verkauft 
werden: No, 152 & 4. eine in der St. Yacobi 
Kirche hinter der Taufe nad) dem YPredigtfiuhl 
belegene Frauenftuhl-Stelle; No. 156 & 145- 
Eine in der St, Yacobi Kirche zmwifchen der Taufe 
und PredigefiuHl belegene Frauenfiuhl-Stelle, 
No. 139 & 196. eine In der St. Hacobi Kirche 
neben derKanzel über belegeneFrauenfiuhl Stelle, 
Mehrere Nachricht ertheilet davon der confirm. 
Mackler SF. Dan. Burghardi, 
SE 30, Yulii,” Nachmittags um 
3 Uhr, (oW im Schonenfahrer Schüttin 
begin Becken an dem Meiftbietenden verkauft 
werden: Ein vor menige Yahren aus dem Fun- 
damıent gebautes feftcg Haus in der Dankwertss 
grube hinuntergehend linfer-Hand belegen, welches 
mit 2 gute einheißende Zimmer u. 2 Boden, neblt 
eine ZuFüche mit Fenfter auf der Diele und cine 
Bude im Hofe verfehen. Mehrere Nachricht 
ertheilet davon der confirmirte Mackler 
Matth. Kalak. 
9 Donnerfiag den 31. Jul, Nachmittags 
um 3 Ubr, {oll im Shonenfahrer Schütting 
Bey dem Decken am Meifibietenden unfehlbar 
DyerFauft werden: eine wohleingerichtete Zucfer» 
fiederey an der Mauer bey der Wackenik , 
ztvifchen dem Lohberge und derGlockengießerfirafe 
belegen, wovon die Eonditiones bey dem confite 
mirten Mackler Joh. D. Burghardi zu erfahren, 
ewiffer Urfachen wegen if der vorhin anges 
jührte Berkaufstag des Haufes im CSchöttels 
buden verändert , und fol diefes große und 
geräumige Haus am Freytag den ıffen Auauft 
Nachmittags um 3 Uhr, Im CSchonenfahrer 
Schütting bey Becken Öffentl. verFaufe werden. 
Bey demfelben befinden ich durchaus gemwölbete 
Zeller und laufendes Kunftwafier, eine gefchloffene 
Küche, und neben der Diehle eine räumliche Packs 
Fammer, wohl aptirte Zimmer, auch gut und vefte 
Hausboden, ueblt Stallraum zu vier Pferden, 
MehrereNachricht ertheilet davon der confirmirte 
Mader oh. Dan, Burghardi, 
Mn Freytag den x. Muguft „Sa hnHNAnE um 
3 Uhr, (9 die auf der BDeunfchen Fabrıque 
befindliche Zuckerbacker-Geräthichaft, fanımıt den 
YNReft des Waaren-Lagers am Meifibietenden vers 
Fanft werden, durch den confirmirten Mackler 
Detl. Nıc, Näppel, 
FY auf Facobt den 25fien Kult, ‚als. an 
dem gewöhnlichen Gilden-Zage dır Brand» 
(Salde vor dem Müblenthure, wegen einiger abe 
gezielten Beranderung mt den bisherigen Gildes 
YUrtifeln die nöchige Abrede genommen merdeR 
foll; fo wird folches den fämtlichen Fntereffenten 
hiemit Fand gemacht. Es Fönnen auch diejenis 
gen, welche noch an diefem nüßlichen Hnftitute 
mit Antheil nehmen wollen, an chen dein Lage, 
fo wie fonft jederzeit, ben den YNelteften der Silde 
fich Delirhigft angeben, die ihnen mit weitere 
Nachricht an die Hand zu gehen nicht ermans 
geln werden, 
SE" Kammer. Fungfer die bereits ben Adliche 
Herrichaften conditivnirt, auch in allerhand 
rauensimmer Hand-Arbeit gefchickt if, wüne« 
het auf gleiche Art, oder als Haus-Jungfer, in 
oder aufferhalb der Stadt wieder emploiret zu 
werden. 
n der Yayenfiraße bey St. Catharinen, if 
Gaffenwerts eine bequeme Stube mit Dos 
bilien an einer einzelnen Perfon, auf Monaten 
zur Mierhe. 
SH Tacob Gättens gehet mit feinSchiff 
die Sparfamkeit genannt, mit den aller 
Erfien von hier nach St. Petersburg, und wird 
feinen vor fich dahin abgehen laffen; Er erfuchet 
dahıru die refp. Herren Kaufleute die dorthin 
@üter zu verfender haben, felbige in fein Schiff 
zu verladen. 
& gedenfet Schiffer Hans Minlos mit dem 
Schiffe, der ringende Kacob genant, von hier 
nach St Petersburg den 26fien Yulii, beyDerluft 
derFracht aus dem Daun zu legen; er erfuchet das 
her die refp. Herren Kaufleute, welche Güter dorts 
hinzu verfenden haben, folche bey ihm gegen billıge 
Fracht zu verladen, Etwanige Pafjagier$ Föne 
nen fich bey demfelben melden. 
a 
Mic alg am Donnerftag den 24 Iuliip 
werden Hausgeräthe, Kleider, Lein und 
Betten in der Furzen Königfirabe verkauft. 
Und am Montag den 28. Juliiy (ollen Hause 
geräthe, Kleider, Lein und Betten verkauft were 
den, in der Königfirafe an der Kohannisfirafen 
Ecke; durch den Yuckionarium I, Siedenburg. 
  
  
  
N
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.