Full text: Lübeckische Anzeigen 1770 (1770)

  
A (ich einige unterfanden auf meinen Nahe 
cn vhnc mein Wifen aus einigen Kram 
Duden etwas zu holen, fu wird allıır und jeden 
erfuchet nichts für much abfulgen zu Laffen , wofjern 
nicht meine eigenhandige Handjchrift erfolget, 
Marcuslang, auf der Herren-Fähre, 
(CO Urfachen wegen wirt die, in Anfange 
vorigen Kahres diefer Anzeige eingrrückte 
Warnung: an feel. uch. Mart, Scheelen Witte 
oder auf deren Nahnien , odue baare Bezahlung 
nichts verabfolgen zu lafjen, Hicmit 34 cines jeden 
bienlicher Nachricht ernencert 
cy der am 22, Dec. volljogenen 120e8 Ziehung 
der Herzogl. Mecklenburgiichen Zahlen Loticı 
ven find die Do. 90. 79 54. 77. 15. zuM Bors 
fehein gekonunen; &ie 13fe ZiehungAft den ı5ten 
Sanıar 1770 angefeßt, und big den un, dio wers 
den Einfaße angenommen bey Chriflian Sad, 
S der Hundfiraß if ein Haus zu verkaufen ober 
a 
  
5u vermielhen, worin z tapezirte ESfuben, z 
Mminern, 2 Boden, ein Steinhof und Keller (ich 
befindet, welches entweder auf diefen Weyhnacht oder 
auf Dftern bezogen werden Fann. Yuch it allda 
eine tapesirte Stube mit, auch ode Mobilien zu 
vermfethen, und Fann gleich besogen werden, 
Oi Haus in der Kiefan zwifchen der Engels und 
Filchergraube belegen, mit 3 moderne Zimmer 
und bsy jediveden cine geichloffene Küche, 2 Kam 
mern, eine vdumlidhe Diele und Heinen Steinhof , 
auch "nit 2 Boden verfehen, fol aus der Hand ver‘ 
Fanft twerden, 
Gi hiefige Herrfichaft fuchet bey einem Rinde 
von 3 viertel Fahren, eine Aufwärterlun, die 
mit guten Zeugniffen verfehen if. Der Beorleger 
bicfer Blätter giebt Hievon nähere Nachricht, 
Anfommende Schiffer allbier; 
Den 22, Decemb, Koch, Hocken von Wismar, 
% Ausgegangen ift: 
Den 24. Dec, Hinrich Harder nach Danzig, 
Nasın, Bartelfen nach Copenhagen, 
Den z5fen, Koch, Sandberg nach Stralfund, 
Bo” dem Verleger diefer Anzeigen find ın Come 
mißion zu Baben: Sreundfchaftliche , ver: 
traute, fcherzbafte und moralifche Wünfche 
zum XTeuen Yabr 1771, zu 2, 4 und 661, 
Der Entwurf der Predigt des Hın, Pal, Becker8 
am Neujahrs Tage wird am Montag ausgegeben, 
und Fann vor den NKirchthhren nicht anders al für 
aß verfauft werden, weil cs ein halber Bogen if, 
Mi der Schafferen {ft frifcher Kırlefenack ange 
Ba und für den gewöhnlichen Preik gu 
co Thomas 5, Siamp auf ver En Clstwifche 
DD fifhen Mede a Kanne 661. U Do 
forffer Yepfeln für billigen Preiß zu haben, 
‚Much {ft allda eine Stube und Kammer zu ver: 
Miethen welche gleich bezogen werden Fönnen, 
cn Srofl ift Beute wieder cine neue Yartbei 
53) exlra frifche Hollandifche Auflern N 
men Zu is Cfoflen Preiß zu bat wie and) cins 
gemachte Meunaugen , einzeln und ben ganze File 
Migaifche Butten, Rhee: Wild, GButauer Slam 
Wie auch Gelger und Seiofchhger Brunnentwaffer. 
n der Wahmfrafe nahe am Addreßhaufe tm 
$ Keller ben Reuter, find hente extra große 
frilche Hollandifche Prefent: Anfern Angefommen 
Hund um billigen Preif zu haben, 
ey del Eitroxkiufer Stang In der Breiten 
firaß find frifche große Hokandifche Yrefents 
Yuftern und gute Pommeranzen au befomunen. 
Getreide -Preife. 
Meißen, Licf: & Eurlinbfchen ‚ g2a94Rihl. 
Beigen, Danzig, &Niuigsb, 99492 Nihl 
Beißen, Meclend. & Holfieinfch. 58292 Mıbl. 
Weißen, Daulfchen 84288 Mh. 
Roden, Lief. & Eurländfchen 75376Re0l. 
Rocken, Danzig. & Königeb, 75a 80 Dthl. 
KRocken, Solfteinifh. & Medlenb, 76373 Reh. 
Berften, Micklen®. & Holfteinfh, 46a GONE, 
BGerflen, Fehmerfchen 8 
Habern, Mecklenb. & Hulfeinfech. 38 4oMtHl. 
Habern, SON ' 409342 Nehl. 
Habern, fefı & Eurldndfchen 38 a 40 Mehl. 
Habern, Danziger ‘ 
Erbfen, weile Brech Erbfen 74276 Rthl. 
Erbfen, weiffe Futter Erbfen 72374 Mol. 
Erblen, grau Danziger — — 
Erbfen, graueMeckienb. & Holftein, 74 276 Nıhl 
Malz hiefig Brau: Malz 79272 Med. 
Malz, mittel , 58a 60 Nihl. 
Malz, Kauf: oder Naug Malz 52256 Nihl 
  
Cours der Gelder ben einzelen Stücken, 
x Soui$ D’Dr in Lübeck, Cour, 13008. 26 
ı Ducat in Lübeck, Fourant 7 ME. 8f 
ı Zwen Drittel in Lübeck, Cour. zıf 
Befehluß des 177o0ßen Yahres, 
  
      
   
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.