Full text: Lübeckische Anzeigen 1770 (1770)

Pa 
5 
& 
  
MEAN 
  
m Dounerfiage als den 25 fen diefes , Nachmit 
tags um 24 1lbr , folen 24 Kiften Nigaifch 
Fenferglas, welche an den hiefigen Kaufmann 
Sr, Johann Ehriftian Rode in Commif/on gefande 
worden und bey demfelben vorher in Augeafchein 
genommen werden Fönnen, an den Meiflbietenden 
gegen baare Begahlumg von Gerichtstwegen durdy 
den confirmirken Mackler Andreas Schliek Öffentlich 
verFaufet werden, Yetum Lübeck an der Gerichts: 
fiube den 13 Detob, 1770, 
MY Dienfiag ben 23 Ken diefeg, Morgende mb 
Uhr, fol in einem Haufe in der Hürfkraße an 
ben Meiflbietenben verauctionivet werden : eine 
Harthen Schlefiers und Wahrendorffer Leinen, 
Eameelharne Dlüpen, Canefaßen, Parchen, Wachs 
perlen, Pasfin Franz: und Padır Binder , nebit ed: 
nige andeıe Rrammaaren, welche rein aufgerdumet 
werden follen. Mehrere Nachricht ertheilet davon 
der confiymirte Mackler Detl, Micol, NAppel. 
HT 0 den 22. Defob, Vormittags pracife um 
94 Mor, fo in einem am Naufberge an der 
Buragliraffen Ecte belegenen Haufe, cine Meine 
Yartfhey Krahm. oder Material Waaren und Iedige 
Blüchfen verkauft werden: durch den confivmirken 
Macklır Detl, Nic, Rappel, 
Gi Bude auf der Laffadie nahe am Hulkenthor 
belegen, fo bisbhero zu einer Steinhaues Bude 
aptiret gewefen , und jahrlih auf Yohannis 4 MW, 
BrundHeuer gichet, fol den 1. Novemnb. als am 
Douneriiag nach den 20, Trinit, deg Nachmittags 
um 3 br, im Schonenfahrer Schütting ben dem 
Becken verkaufet werden, durch den confirmirten 
Mackier Koh. Fricd. Manccke, 
cn 5. Novemb. als aın Montag nach dem 21 
Eontage Srinitatig, follen in des confirmirten 
Macklers Undreas Schlic Haufe in der Woftyake 
SMBorm tags um 94 und Nachmittaas um 24 Nhr, 
an dem M-iftbietenden veı Fauft werden: verfchicdene 
Eifen Krahm Waaren, auch chyrurgifche, mathe: 
nratijche und mancherley Handwerks Inflrumenten, 
welche von 1ftn Nov. an, Vormittags von 9 bis 
10 119r, an genannten Orte in Yugenfehein genoup 
men merden fönnen, 
m 6ten November biefes 1770ten Fahres folien 
zu Lüberf im Holpital zum Heiligen Geil, um 
zo 1lhr, 890 Mühen und 19 Eichen, movon 400 
Büchen und 19 Eichen anf den Hofe-Koppeln zw 
RKrumbef, und 400 Büchen zu Scharbeuß ange 
Damınert und numerit Gehen, in zmo Partenen an 
bie Meifbietenden verkouft werden; ABovon die 
Sunditiones bey dem Schreiber des gebachten Hos 
fpitals , gedruckt, uımfonf zu haben find, Din Si 
achdem die Herren Vorfiehere der Parchamfchen 
/% Sıiftung gefonnen find, eine Heine Parthey 
Bdunıe an Erchen und Züchen Montags nach 
Martini, als bın 12, Novemb. diefes Fahres,durch 
den confirmivten Mackler Andreas Schlick an den 
Meißbietenden zu verkaufen; Als Fnnen aye dies 
jenigen, welche hierzu Belieben fragen, nicht nur 
die bereits Ehe Bdaume auf dem Yades 
Tügger Feide In Augenfchein nehmen, fondern auch 
gedachten Tages um LONhr in des p.e. adminiArt: 
renden BVorfichers Herrn Conkulis D. Henrich 
Brokes Magnificence Haufe fich einfinden, und, 
daß dem Meiflbictenden unter den damit verbundes 
nen Bedingungen, welche ein Jeder bey gebachtem 
Mückler fowohl, als bey dem ZolWogt Koch in 
Padeldgge einfehen A an Baume adjudichet 
werden, gewärtig feyn. Lübeck den 18.Dctob, 1770. 
A Freytage den zoflen Novemb, Bormittaas 
RA pm 1 Nr follen auf der Ranzley zu Lübeck die 
in der Hölzung zu Weferaun angehammerte und 
von No. 1, bis 65 numerirte Fünf und Sechzig 
Stück EichbAume dem Höchfidietenden verkaufet 
werden. Die Verkaufs Bedingungen find allbler 
ben dem Herrn Senator Dr. Düneckau gedruckt 
vorhanden und Fönnen die Kiebhaber folche dafelbft 
ablangen. Lübeck den 12, Dectob. 1770, 
ug der Hand, oder an einem nächft felgefehten 
Tage, fol eine Meine Schwebifche Yagb Un 
allın Zubehör, fo an der Frave ben der Draunftvraß 
Jieget , am Meifßbietenden verkauft werden. Das 
Fnventarium davon nebft nähere Nachricht if bey 
SAHNE Mackler Ydam FJac, Witte zu ev’ 
alten. 
St follen nicht nur stvci Gräber, eines /: der S, 
Hacobi Kirche in der Beichteapelle, und das 
andere In der Doms Kirche gegen den PredigtAuhlk 
über belegen, fondern auch eine der beften Franens 
Kirchenfellen mitten in der S. Wegidien Kirche, 
nÄächttens Öffentlich dem Meifibietenden verkanfet 
werden, Die Zuit des Verkaufs will man annoch 
näher befimmen, 
Sn Hans zwifchen der Alb und Filchfrafe ber 
legen , ift aus der Hand zu verFaufen und Fanız 
gleich bewohnet werden. 
Wr ein meßingen Papagon, Bauer abzuftehen 
hat, der wolle c8 im Addrefhaufe melden, 
AD Kohanın Peter Schuls oben In der Mengs 
Araße iM rreva Schön Siherifch Rücen-Oyaue 
wert In Civilem Preije zu haben, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.