Full text: Lübeckische Blätter. 1989 (149)

| LÜBE [e: o o : LAT TER 15. len 'ne .. .. pt 4.März1989 . Hetkts . 149.Jahrgang : Zeitschriktder GesellschaftzurBeförderunggemeinnütziger Tätigkeit - Gegr. 1789 . J 3E- Inhalt: Übergabe des Hanse-Kulturpreises 1988 an Antjekathrin Graßmann 8 g! f Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau“ .! Festliches Beisammensein mit Mitarbeitern und Ausschusmitgliedern N3 Pläne auf Trümmern - 40 Jahre Wiederaufbauplanung in Lübeck 84 Die Brüder Mann und die Hansestadt Lübeck kommen sich weiter näher cg Einweihung des IV. Bauabschnitts der Musikhochschule Lübeck 90 Dritter „Bürgergast“’ der „Gemeinnützigen“ s ger ke, é. S Q . » Ubergabe des Hanse-Kulturpreises 1988 an Antjekathrin Graßmann m7 Der 1 983 von der Vereins- und Westbank gestiftete, jährlich Der Vorschlag für Antjekathrin Graßmann kam vom Direktor dann ver lienene und mit 5000 Mark ausgestattete Hanse-Kultur- der „Gemeinnützigen“, Christoph Deecke. Bank-Vorstands- fe: preis wurde für das Jahr 1988 feierlich am 18. 2. 1989 im Bür- mitglied Ulrich Meincke begründete zu Beginn der Feierstunde Un gerschaftssaal des Rathauses zu Lübeck an Antjekathrin Graß- die Entscheidung des Preisgerichts, das aus dem Bürgermeister rig, mann, Leiterin des Archivs der Hansestadt Lübeck sowie Vor- der Hansestadt Lübeck, dem Kultursenator der Hansestadt Lü- on; sitzende des Vereins für Lübeckische Geschichte und Alter- beck, einem Vorstandsmitglied der Vereins- und Westbank, ss tumskunde sowie Geschäftsführerin des Hansischen Ge- dem Direktor der Lübeckischen Gesellschaft zur Beförderung len: schichtsvereins, übergeben. Sie ist die sechste und zunächst letz- gemeinnütziger Tätigkeit und einem Vertreter der Lübecker let] te Persönlichkeit, die diese Auszeichnung so entgegennenmen Nachrichten besteht. Bürgermeister Michael Bouteiller würdig- Fu konnte. Allerdings wird beabsichtigt, über das ursprünglich te die Preisträgerin und übergab die Urkunde. tau, festgelegte Auslaufen des Preises hinaus nun ihn doch auch wei- tz1 terhin zu verleihen, aber nur noch alle zwei Jahre, dann jedoch Professor Ernst Pitz von der Technischen Universität Berlin me: mit dem doppelten Betrag dotiert. hielt die nachstenend abgedruckte Laudatio. e l, f Frau Graßmann hat nach dem Studium Lübeck gelebt, Häuser und Kirchen ge- ts: der Fächer Geschichte und Lateinische baut, Kultur geschaffen und über sich, Ji Philologie und nach Staatsexamen und die Stadt und die Welt nachgedacht ha- eck, Promotion in den Jahren 1968 bis 1970 ben. Sich mit den Toten zu unterhalten, .. das Institut für Archivwissenschaft in jenen, die das Leben bereits vollständig lu. . Marburg besucht, um den Beruf des Ar- bestanden haben und die uns vielleicht e 5 chivars zu erlernen, jenen Beruf, den sie etwas über ihr und über unser Tun und eck. seit 1970 hier in Ihrer Stadt ausübt. Die- Sollen sagen können, was wir nicht wis- ek: ser Berutk hat sie geprägt, und deshalb sen: Ein solches Gespräch ist möglich nitz, müssen ein paar Worte über ihn gesagt mit Hilfe jener philologischen Methode, er werden. Wer ihn ergreift, der ist schonin die im 14. Jahrhundert der große Petrar- 280. jungen Jahren der Faszination beschrie- ca erfunden hat, er, der sich als Freund rgen benen Pergaments und streusandrieseln- und Gesprächspartner des anderthalb ih: den Papiers verfallen, dessen, was wir Jahrtausende älteren Cicero betrachte- eits- die Geschichtsquellen nennen und was te. Es ist das Gespräch der Menschen -ohk, es uns erlaubt, Gespräche mit Toten zu über Generationen hinweg, dessentwe- q führen: hier in Lübeck mit jenen längst gen Petrarca und die Seinen ihre Denk- Am verstorbenen Ratsherren und Bürger- weise als Humanismus bezeichneten. Es §rer- meistern, die einst die Stadt zum weltbe- ist aber auch etwas darin, was auf den len. kannten Oberhaupt der Hanse gemacht Unerfahrenen wie Zauberei wirkt, so als €. V., haben, mit jenen Handwerkern und Ar- ob dabei etwas nicht mit rechten Dingen 300 beitern, die seit dem Jahre 1374 um Teil- zuginge, denn können Pergament und habe am Stadtregiment gekämpft haben, Papier allein denn wohl dazu ausreichen, mit allen Männern und Frauen, die in um als Medium zwischen uns und den ' 198911 luübeckische Blätter 1989/5 81
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.