Volltext: Lübeckisches Addreß-Buch auf das Jahr 1807 (1807)

314 
Zweyter Abschnitt . 
Jahrmarkt . So kann man den weihnachtsmarkt nennen , welcher einige Tage vor Weihnacht bis ¿um Abende vor dem beil . dre» Königtage , auf dem hiesigen Markt , auch zum Theil auf St . Marien - Kirchhofe , gchalten wird ; wöbe» die aufgeschlagenen Buden an den Abenden erleuchtet werden . 
Raffeehäufer . S . besondere Rubrik e ) . 
Romösie . S . öffcntl . Gebäude IV . Opernhaus ; it . Lustbarkeiten . 
Äoujert . S . Lustbarkeiten . 
Rrähenrcich ; an der dstlichen Seite der Stadt ; steht aus der Wacknitz ; zwischen dein jdürterthor und Mühlenchore . S . Flüsse , Wacknitz . 
AonstbanSlung ; haben Lernb . Lüs - ekel ; dessen Laden in dertzolstenstraße , und 6 Nervo et Comp . , im goldnen Schilde , kurze Königstr . , koüf ) . Nr . 730 
Bunst - tmö ( Toniniisstonebanöhmg . Maricn - Kirchhos , der Börse schräg gegenüber . 
Lastadle . Der Raum an dem der Stadt gegenüber belogenen Ufer der Trane , am Fuße des Walles , wo die Schissswerfte , zur Erbauung der Schiffe , die wrackbuve , der Sägcdof , das Greßhaus , ötc Dröge und ( bisher noch ) der Theerhof , auch große zum Lager für Schiffs - und andere materialien angewandte Platze sich befinden . 
Leihbibliothek . Eröffnet Herr RömhilO , Mcngstraße , AJIVIQ . Nr . 12 . jedem Leselustigen , nach dem bey ihm befindlichen Bücherverzeichnisse , Vormittags von Y - n , und Nachmittags von 2— 4 Uhr . Fremde und Durchreisende müssen für das verlangte Buch ein Psinid einsetzen , oder einen hiesigen sichern gen haben . 
Leihhaus . S . Anstalten I . 
Lefcgefellfchaften ; Deutsche haben veranstaltet die ren : Prof , Herrmann , 8enat . Lindler , Prediger & * en } eyer , Ainr . Llölling , Conditor Laich , u . a . m . 
Französische : Hr . Prediger XJiemcycr . 
juristische : SjerrSynd . Lurtius . 
' 5' 
Lick 
Lust 
Di 
\ 
1 
i 
I 
( 
t ) «ur 
W 
Balle 
l 
l 
< 
( 
i 
* 
* •» * 
■ * * 1 
fl 
>1 
f 
k
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.