Erficheinen täglid Morgens, mit Ausnahme der Sonn« und Fefitage, 
Annahme der Inferate am vorhergehenden Werktage bis 6 Uhr Abende, 
  
Einhundertundswanzigfier Jahrgang. 
Anz | Q 
Expedition im Adreßhanfe (Köniofiraße Nr. 655.) 
Abonnements. Preis pr. Quartal 1X 14 Grt., mit Bringerlohn 2 X Grt, 
+ 
  
N- 102. 
MAmtlicher Theil, 
Deffentlide Situng 
des Dber: Appelations- Serichts 
als Caffationshofg in Straffachen 
Dienftag den 3, Mai 1870 
MWormittags AM Ubr. LT 
Im Yaufe der vorıgen ode gefunden und von 
bem Eigentümer am Solizeiamte in Empfang zu 
a Teinene Unterbofe, in der Hartengrube. 
Sechs Frauenmüßen, in der Breitenkraße, 
Ein Söleter, do. 
Ein Faufdandfohub, in ber 8 area 
eim 
Dienftag den 3, Mai 
Bekanntmachung, 
Diejenigen Herren YWerzte, welde det der Wieder. 
befeßung der zum 1. Juli d. I8, zur Erledigung fom- 
menden Stelle eines Armen- Arıtes für den erften 
Kranken: Diftrict, umfaniend die Armendezirke 1 bis 10, 
zu concurriren wünfchen, werden erfucdt tdre Anmeldun- 
gen bis zum 20, Mai d, I8. beim Präfes der Urmen- 
anflalt, Senator Stemefen, einzureiden. 
Lüdbed den 26, April 1570, 
Das Armen-Solegium, 
Stadtbuchs: Termin 
für dag Städthen Travemünde 
am Mirtwoch den 4. Mai 1870 
S _ Vormittags 11 Ubr 
im er des Amtes. 
1870. 
Caird & Co, in Greenok gebaut und Gaben im 
Hadre 1869 neue Kefjel erhalten. Diefelben find 
135 Normal- Laflen gemeffen, haben Maidinen von 
200 Dferdekratt, Tajüts Finridhtung für 36 Pafagiere 
After und 14 PaTagiere Aer Claffe, — 10 wie Laderaum 
für ca, 120 Laf. Güter. 
Das Schrauben - Dampfidif Helir if im Jabdre 
1857 von Smith & Nodbger in Glasgow gebaut, 
und bat im Sabre 1867 einen neuen Keffel erbalten, 
Daffelde {ft 175 Normal-Laften gemeffen, bat Mafchine 
von 80 Pferdefraft, Cajüte - Einrichtung für 12 Pafa- 
giere, und ladet ca. 220 Lat Güter, 
Die Schiffe befinden fd im Lübeder Hafen, und 
Fönnen, — jo wie das am Lande lagernde Inventar, — 
von Kaufliebhabern jederzeit bef:den werden, 
Eine Specification der Inventare if zu erbalten: 
  
n 8 
Drei Färbezeihen, auf dem Marienkirhbof 
Ein Dortemonnate mit Geld und 1 Schlüffel, in 
er gr. Burafraße, 
Eine CTigarrentafbe, an der Irave. 
Lübed, den 2, Mat 1870. Das Dolizei-' 
Stadt-Torf. 
Die Zettel dafür werden von Nudolph Hart- 
win untere Braunftrafe Nr, 149, gegen Bezabl 
der beigefegten DYreife, bet fchriftlicher Aufgabe mit 
genauer Bezeichnung der Wobdnuna der BefleNer, vom 
5. Mai 1870 an den Wochentagen des Morgens zwifden 
8 und 9O Udr ausgegeben. 
Vom Wesloer Moor: 
Banger-Torf Nr. 1 4 3X — A pr. Groß-Taufend 
. 2 Mr.242K 8ß + x 
  
mt. 
& 
Form + Nr.142K12B 
" „ RAr.2ä2K 8 @ “ 
Ste & 418 8ß . 
Bu 
om Depen: Moor: 
Form-Torf Nr. 1 a2 12 AS dr. Groß-Taufend, 
om Kubbrod-Moor: 
Boager-Torf Nr. 1 + 3X — A pr. Groß-Taufend 
» = Mr.2u 8 . 
„ Mr.1ä2 1248 ” 
Das Finanz-Departement. 
Einfommenfteuer. 
Die Steuerpflihtigen in der Stadt, welde der 
erfolgten Mahnung ungeachtet mit der Zadlung der im 
Märy diefes Jahres zu entrichtenden erften tiesjäbhrinen 
Steuerquote in Nüdfand geblieben find, werden biedurh 
darauf aufmerffam ar-macht, daß diefe Nüdkände nebft 
ben fohuldigen Mabhnungsaebüdren bis zum Bten diefes 
Monats nos im Steuerbüreau entaeaengenommen, nach 
Ablauf diefer Frift aber dem Erecutor zur zwangs- 
mäßigen Beitreidung übergeben werden. 
Lübed, den 1, Mai 1870. 
Das Steuer-Deyartement. 
Lübekifche SGas-Beleuchtungs-Anleihe. 
Die am 1. Mai fällig gewordenen, noch nicht ab- 
geforderten, fo wie die in früberen Terminen nidt 
erbobenen Zinsen diefer Anleibe und der Betrag der 
eußgelooften im beutigen Termine nit eingelieferten 
Obilgationen: 
Lit. AM 113, 
» B .M 379. 
„ C MM 654. 
Tönnen natbträglih 
Mittwod den 4. Mai und 
Mittwodh den 11. Mai d. I. 
von 10 bi$ 2 Ubr im Kureau der Brandkaffie — obere 
Bleib e der Königft: Nr. 117, 
—, entgegen genommen werden. 4 
Den Coupons ik ein, nad Terminen, Littera und 
Nummern geordnetes Verzeihnif beizufügen. 
Die an diefen Tagen nicht abgeforderzen Zinfen Fönnen 
erft im nädfken Termine erboben werden. 
Laut Gefeß vom 23. NMovember 1859 verjähren die 
infen binnen 10 Sabren von dem auf den Verfalltag 
era leßten December angerechnet. . 
fejenigen, weldhe Obligationen derfelben Anleide ums 
geidrieben wänfben, werden aufgefordert, zu diefem 
Bwede an den obgedachten Tagen und zu der angege, 
benen Zeit die Obligationen {m Bureau der Brandkaffe 
einzureichen. 
übed den 2. Mai 1870. 
Das Gaffenerleuchtungs- Deyartement. 
Bekanntmachung. 
Die no rücftändigen Obligationen und 
fälligen 3ingcoupons der Braukajfe werden bis 
  
Form. 
  
  
zum Schluffe diefes Monats eingelöst beim 
el Scorocder, Königfiraße IJac. N. 
T. 
Yübed den 2. Mai 1870. 
Die Deputation zur Verwaltung 
Braukaffe. 
der 
  
Srrenbaus, 
Um Sonntag den 1. Mei fand id in einer 
Büchfe der St, Marien-Kirche 
ein Iübedijhes Zwei-Mark.Stüg, 
Bür diefe, jowte für die übrigen, durd die Kirden- 
Bücdhfen empfangenen Gaben dankt 
Lübbe, 2, Mai 1570, die Vorfteberihaft. 
MAnuzeigen. 
Amtliche Iunferate. 
Eintragung in das Handelsregifter. 
Wild. Rudin. Unter diefer Firma wird als deren 
aleiniger Inbaber, der biefige Bürger Wildelm 
Heinrid Chrikian Rubin Faufmännifdhe Geihäfte 
biefeldft betreiben, 
Lüben den 2, Mai 1870, 
Das Handelsgericht, 
Dettmer_Dr.. Yet, 
CSS 
Lübecker Privat-Bank 
Stand am 30. April 1870. 
Activa, 
Darlehn gegen Unterpfand.......Ct.,} 1,531,900. — 
Portefeuille ; 
  
  
  
    
    
    
    
  
in Courant- Wechseln ., » 654,555. — # 
in Hamburger Wechseln “ 419,462, 13 # 
en Wechseln, . . 
....... . - 
Auswärtige Debitore: . . 
Cassa baar .......... " . 
Passiva. 
Baar eingezahltes Actien-Capital „Ct. X 1,000,000, — 
Bei der Bank belegte Gelder, .... 102,650. — # 
Auswärtige und hiesige Creditores , 1 . 2 
Banknoten in Cireulation —. 
Gi Con a. 
  
Degentluche Veriteirgerungen, 
Durd) unten benannten desivigien Maler fol 
in der Börfe beim Beden Nachmittags 
31/a Ubr verfauft werden: 
Um Dienfag den 3, Mat, präciie 34 Uhr Nad- 
mittags, ‘ 
auf Drdre des Eigenthümers: 
D ub No, 102 an der Irave swifden der Meng- 
fArafl d der Bedergrube belegene freundlidde Wobdn- 
haus, entdaltend an der geräumigen mit Windfang 
verfebenen Diele ein bdeizbares Zimmer, Küche und 
Speifetamuner, in der Etage wei Zimmer, wovon eins 
beizbar, böher drei Böden, Im Seitenflügel mit Bal- 
Fenfeller, befindet ih ein Zimmer, in der Etage eine 
Kammer, darüber Boden, 
Das Duergebäude entbält Naum für Feuerunge- 
material und Bequemlichkeit, döbher im Anfdlukg an 
den Seitenflügel zwei Kammern, worüber Dachboden, 
Auf dem Hofe Wafdhfdauer, 
    
Sobs. Luetiens, 
— Deffentlider Verkauf von 
Dampfihiffen. 
Die bekannten, in der Fahrt zwifden Lübef 
und St, Petersburg befehäftigten eifernen Näder- 
Dampfidiffe : 
Neva, bigber geführt von Capt H. Kröger, 
Trave, » . > A. Heitmann, 
und das eiferne Schrauben-Dampfichiff 
Helix, bi$hber geführt von Capt. €. Möller, 
folen am Donneritag d. 19. Mat, Vormittags 11 Udr, 
im GCafıno biefelbft öffentlid an den Meiltdietenden 
verkauft werden, 
Die beiden Näderfehiffe find tim IJadre 1853 yon 
  
in St Gern Y, Sera, 
- Reval- - Herren Mayer & Co., 
„ Riga ... Wu Rueg & Co., 
- Lüben . Sob% Feblina« Sohn, 
Der Verkauf gefhiedt durd bie beeitigten Malt- 
ler 3. N. Stolterfodht Gottl. Sohn, — Jods. 
Havemann und Jods. Luetjens, 
Lübed im April 1870, 
Die Direction 
der Neuen St. Petersb.-Lüb, Dampfid.-Gef. 
Durch unten benannten beeidiaten Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Um Dienftag d. 3. Mai, präc. Il Kbhr 
Vorm., im Haufe Nr. SI9 in ver Breitenfiraße, 
auf Ordre der Herren Güterpfleger: 
Fertige Herren Garderobe, TIuche, 
BucksFing, Matines 2C., 
ferner: Damenmäantel und Jacken, 
6 Ste. Leinen zu Decken für 
Zelte, 240 Ellen, 10/, breit, 
9 Ste. Leinen zu Muckwanden 
für Zelte, 395 Ellen, 8/4 breit, 
12 SteE. Segel- und Mavenstuch, 
4 - SFlaggentuch, 
2 - ®arn, 
3 leere Säcke, 
in bequemen Cavelingen. 
b8. Luetjen® 
Am Dienftag den 10. und Mittwoch den 
11. Mai, praec. 10 Uhr Borm,, im Haufe ver 
Herren A.C, Wiek &Co., Klinaberg Nr. 1000, 
wegen Anfgabe des Gefchäfts : 
Die annoch vorhandenen Refic des Cagers, 
beftebend in Fifenwaaren aller Art, baupt- 
fächlid für Tifhler, Zimmerleute, Böttcher, 
Klempner und Sattler brauchbar, ferner in 
Hausfiands- Gegenftänden, Gasfit- 
ting$, Galanteriewaaren, Steinzeug, 
Glasfachen 20. 
in bequemen Cayelingen. 
Die Gegenfände find am Montag den 9. Mai 
von 11 bis 1 Uhr Vorm. im Yuctionslocale 
zu befehen. Zohs. Luetjens. 
Durch unten benannten Heeidigten Auctionarius 
fol in öffentlider Auction verfauft werden; 
Am Dienfag den 3. Mat, Vormittags 11 Ubr, 
{rnerbalb des Hürtertbors, auf dem früberen Meyer'- 
fden Plaß, gegen haare Zahlung: 
Div. altes Nußholz, Balken, Bretter, Lamperien und 
Brennholz. 
Um Mittwodh den 4. Mai, Nachmittags 3 Ubr, 
vorm Burgtdor, Vorfatt Et. Gertrud, beim Bäder 
Zerradn, gegen baare Zabluna: 
Mab. Secretatr, Kleiderfhrank, div, Tifde, Stüble, 
Mobrbänfe, Gartenbänfe, GartenNüdle, Spiegel, Bett» 
fielen, Decimalmaage mit Gewichten, große Brodkifle 
Sitfiften, Kornrummel, Mehlkifie, Ladentifde, Reol, 
Eodänfforant, 
Haus- und Küchengerätb, Stein- und Glasfachen, 
Bettzeug. 
  
   
  
  
  
Heinr. Bödmann, 
*erfauf unbewegliher Güter. 
Ein Haus nebft fhönem Sarten, fogleih, mit 
geringer Anzahlung, ein Salbof, ein Haus mit 
33 Scheffel Land, WNäberes ertdeilt der mit dem Ber- 
Tauf beauftragte Makler H. Tollgreve, große Alter 
abe Tsd Sau well Lobberg Mr. 4 
al aus weiten Lodber| Tr. 407 t 
Bertauf, RÄDEES Dafeaf 8 PD ah 
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.