Xıirdeekisehe 
Erfdheinen täglich Morgens, mit Ausnahme der Sonn- und Feftage. 
Annahme der Inferate am vorhergehenden Merktage bie 6 Uhr Abende, 
  
Finhundertundswanzigler Jahrgang. 
Anzeigen. 
Erpedition im Adreßhaufe (Königfiraße Nr. 655.) 
Abonnements Preis pr. Quartal 1 X 14 3 Ert., mit Bringerlohn 2 E Grt, 
  
N- 38, 
Amtlicher Theil, 
Conjulate, 
Sn Folge der Errichtung von Confulaten des 
Norddeutfhen Ten 
in 
  
zu NMieufdwang und Swatow, 
in Frankreich: 
zu Paris, fl 
in Großbritannien und Frland: 
au Falmoutb, Limerid, Liverpool, Ports. 
mouth und Yarmoutb, 
in den Großbritannijden BefiHungen: 
zu Halkifar, 
in Mexico: 
zu Veracrug, 
find tie Lübedifchen, bezw. Hanfeati 
an den vorermähnten Pläßen aufgeboben worden. 
Au find die Sanieatiıhen Confulate zu Takao 
und Tam fu auf der Infel Formofa (Cbina>, fowie 
das Lübedifche Genera!rconfulat zu Madrid eingezogen. 
Derjammiung der Dirgerichaft, 
am Montag, den 21. Februar 1570, 
„ Bormittags 10 Udr, 
in Cafinofaale. 
  
  
Wahl, 
Un Iren dis. Mies, bat der Bürgerausfhuß 
Gottlieb Johann Ferdinand Dabdbiberg zun: 
bürgerliden Deputirten bei der NedHnungs- 
NMesifions- Deputation, in Stelle des verftorbenen 
Wildelm Coleman, Abit. 
Deffentlihe Sibung 
des Ober: Appellations: Gerichts 
alg Caffationshofg in Straffachen 
Dienftag den 15. Februar 1870 
tv. 
  
  
Mittags 12 Ub: 
VBekanntmadung. 
Wenngleidh dag Sig auf der inneren Wakenig 
von den Fifdern zur Zeit für haltbar erklärt if, und 
demgemäß auf demfelben weiß und rorh gemalte Stan: 
gen angebracht find, fo finder das Yolizeiamt fih doch 
veranlaft, noch befonderg darauf aufmerkfam zu maden, 
daß an einigen Sreden, namentlich auf der Etrede vom 
weiten Yobberge bis zum Baum am Tivoli, wegen 
vorbandener warmer Quellen Strobbündel an Latıen, 
bes. Sehilder mit der Inferift: „Nicht fider“ zur War: 
nung des Mublikums eufgeftelle worden find. 
Cbenfo finden jich in der aufßeren Wakenig zwilden 
dem Baume und der Badeanfalt in der Vorftadt 
Er, Gertrud warme Quellen, weide dag Sig unficher 
und eine Freigebung defelben unzuläflig maden. Das 
MPoligeiamt har deshalb aud aut diefer Strede War- 
Nungsseichen andringen lafen, weiche dem Dablitum 
zur Beachtung dringend empfohlen werden. 
Lüber, d. 19, Febr. 1570, Das VYolizei:Anıt. 
Bekanntmachung, 
Es wird biermittelft befannt gemacht, daß an 
Stelle des als Feuergreve adgetretenen Hulners IZo- 
dann Heinrich Eblers zu Shattin, der Käthner Zoadim 
Heinrich Wittfoht wieter als Feuergreve für tie Dorf- 
fhaft Schattin angenommen und als folcher heute vor 
tem Pokzei-Amte verpflichtet worden IA. 
Vübed, den 14. Februar 1870. 
Das Volizei-Amt. 
Sim. Yaufe der vortgen Wocde getunden und ven 
tem Eigentbümer am Polizeiamte in Empfang zı 
Nedmen : 
Eine feidene Jade, auf dem MartenfirHbof, 
Ein Handichub, in der ar. Buralraße, 
Ein Kinderbandfehub, in der Sleifhbauerfraße, 
Ci Schlüßfel, beim Hürtertbor, 
  
  
  
  
  
in de. auf dein Martte, 
Ein do, im Fünfbaufen, 
Gin do. auf der Wakentg. 
Gin Kinderbandfbub, auf dem langen Lohberg, 
Ein Filzdut, in der Fl. Petersgrube, 
Pübed, den 14, Februar 1870, 
Das Volizei-Amt. 
  
  
Schriftliche Bewerbungen um die Stelle eines 
collfahrers bei der Bau-Deputation sind bıs zum 
16, g, M. inclusive einzureichen bei 
D. CH. Schroeder, 
räses der Bau-Deputarion 
Bekanntmachung, 
Wie Hopfenwraker {* von der Handelstammer 
Heinrich Ludwig Iobann Matthias 
Angeftellt und vor dem Stadtamte beeitigt worden, 
Xübeg, ven 11. Fedruar 1870, 
Die Handelskammer. 
  
  
  
  
   
  
Dienftag den 15. Februar 
Bekanntmachung. 
Ter biefige Bürger Eifaac [Zacob Schlomer if 
am beutigen Tage zum Mitgliede der Kaufmannfhaft 
angenommen worden, 
Lübed, ven 11. Februar A 
     
Bekanntmadung für Se 
Bon dem F. fhwetifhen Confutat bierfelbft, bat 
die Handelskammer das nachfedende bei dem Tonfulat 
eingeganaene Telegramm erbalten, 
Faliterbo. Das Yeuchtihif Fallterbo bat am 
11. Bebruar 1870 aufgebört zu leuchten, indem e8 
wegen Eisganges in den Hafen von Irelleborg gebracht 
worden. 
Lübed, den 14. Februar 1870. 
Die Handelskammer. 
CE 
Muzeigen. 
Yıntliche Juferate. 
Dritte Bekanntmachung. 
Auf Entlafung aus dem Lüredijden Staat 
verbande bat angetragen der Staatsangebörige: 
Carl Friedrid Ernt von Grofbeim, zur Zelt 
Arcditect in Berlin, 
Lübek im Stadtamte, 31. NYanuar 1870. 
Erite Bekanntmachung, 
Auf Entlaffung aus dem Lübefifhen Staat: 
serbante bat angetragen der Stantsangebörine Zodann 
SHeinrich Wilbelm SOHlöpke zur Zeit in Gamburg. 
Lübee, 14. druar 1570, 
5 — Verfammlung der Släubıger 
bes infolventen Bäders Sottbilf Friedrid Iheovdor 
Zerrabdn 
  
  
Dienftag den 15. Februar 
raecise 3 br 
im Gerihtsbaufe, Eigunaszimmer Nr. 2, zur Beidluß- 
fafung über Anträge des SGüterbflegers wegen Fort. 
fegung der Bäderet und ves Wirthichaftsbetriedes, 
Vübed ben 12, Februar 1870, 
Das Stadt. und Lendgericht. 
Zur Beglaubigung ® DD; 
  
  
Eintragung in das Handelsregtiter. 
Charlotte Grasmi Fabrik dhaltbarer Speifen, 
Unter diefer Firma d Frau Kabanna Core 
Charlotte Erasmi, des weil. Ulbdert Erasmi Wi 
als deren alleinige Knbaberin, Faufmännifhe Se- 
fhäfte biefelbit detreiden. 
Lübed den 11, Fedruar 1570, 
Dab SS 
  
  
  
      
    
er 
  
  
Nusverkauf 
  
1870. 
Deffentliche Verfteigerungen. 
Durch unten benannten beeidigten Auctionarius 
fol in öffentlider Auction verkauft werden: 
Holz- Auction, 
Um Donnerfiag den 17. Februar, Vormite 
tag$ 11 Uhr, an der Trave bei der Harten: 
grube, gegen baare Zahlung: 
Cirfa 20 Faden gutes Buchenfkluftt !3 in 2, 
1%, 1, Faden. eint. Bögmann. 
Serfauf unbeweglidher Sürer. 
Das biefelbft auf der Parade, Ede der Dank- 
wärtagrabe Nr, 956, {in einem großen Garten frei be- 
legene, neu durchgebaute Haus, entba'tend 12 elegant 
becorirte Zimmer, 2 Küchen u. 1, w., wobei Stallgedäude 
und Wagenremife, foR neblt dem Garten unter der Hand 
N Pleffina, Lüded, 
Hürfrafe Nr, 299, S 
Eine in gutem bauliden Stande erhaltene freund- 
liche Bude ik unter der Hand zu verkaufen; Engel. 
grube, Garbereiteraang N N 
Ein Haus in der Mirte der Stadt, in weldem 
feit Yabren die Gafwirtbihaft mit Nugen betrieben 
worben ff, fNebt zu verkaufen, Näberes bei 
Dr. jur. Eidendura, 
öniafr, SC 
  
    
  
Verkauf von Waaren. 
m YAın 16. d. Mis.: 
Soluß des Ausverkanfs! 
Sammilıche übriggebliebene Neke von Cattun, 
acconnert und Kleiderftoffen folen von heute ab 
au febr billigen Yreifen verkauft werden. 
Yübed den 12, Februar 1870, 
Mannshardt S Plafs. 
.  Ausverkanf, 
Sleiderftoffe, „YongfbawIs, Faquettes 2C, 
Edwarze Seidenzeuge 5/, breit 24, 28; 
32, 36 ß. 
    
   
  
VEN 
Lager von Gummi-Schuhen, 
Lager von Handschuhen :%* 
empfehlen Harder S Co. 
  
bei der Inventur heruntergefester Waanren, welcher beinahe alle Artikel 
des reichhaltigen Lagers umfaßt. 
Dauer bis Mitte Februar. 
N Ludwig KM endl. 
Am Montag, den 24, Januar beginnt der 
gerichtliche 
Ausverkauf 
des 
Manufactur-Waarenlagers 
v 
Chrislia 
Der ANusverkanf währt 
  
  
Eine Parthie reinwollener Buckskins 
0 
n 
; n Falke, 
Breiteftraße, Ede der SleifO Den erfraße. 
© 
ochen, 
   
     
von 2 bis 3X 8 ß a Elle, 
eine Parthie feiner ‚Mauer Hemder - Flanelle 
Ile 
Hennings SS Lenschanu. 
    
  
  
  
    
    
     
   
    
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.