Lihbeckifehe 
7818 Stück, Somnabents 
  
  
ANZEIGEN, 
den 28. September 1799, 
  
Iuftiz: und Policeyfachen, 
Borladungen vor Gericht, 
A Dni. Lt. CHRISIIAN NICOLAUS 
CARSTENS für Joana Georg Rirdt, Cs Kalıkas 
tuirten Teffamnentserben fie, Carl Enpbhraum Drarde 
ig aUbdier valvis curiae, MU AUCH zU Plden und Grei/e 
malde, eu Öffeneliches Prockhma ausgifelt vorbanden, 
Kraft defin ade etwanigen Erben Ter feel. La:barıma 
Sopbia Zernowen, oder Sarnauen als des genannr» 
fan CarlEphraim Brander vor d mfelben unbeerbt Ders 
Borduen Sozfrau, mie aud alle etroan’gen Gläubiger 
des Legteren ,_ perenvorie yorgeladen werorm, fi fpät- 
fens den 12 Detoder des kommenden 17998en ad e8, 
und zwar Erüere, alt Erden, bicfIbn im Diiederger Die, 
fetere aber, als Glöubiger, Dei implorantifchen Sinmwalde, 
Dder gleichfalls im Gerichte, gebührend zu melden, cu 
Tefp. zu Legilinuiren, Und idre Forderungen zu rechtfer, 
tigen, mit der Berwarnung, daß, nach Nblauf folder 
petemtorifhen Brifi, Miemand weiter mit feinen Erbe 
oter forRigen Unfprüchen gehöret, fonmdern damip präclus 
diret, auch die ESrbichaft der gedachten feel, Frauen ent 
weder deujerigen @uben, weiche fich gebösig angegeben 
und (aıtimivel, ser Dem Fisco adjudie:ret werden (oMe. 
Aczum Lübeck den 13, Detbr, 1798. 
mpforiren Dni, Lei. PauL CHnısTIaN NICO- 
HH Du Wr MEBCKE für Zudolpbh Siegfried Wohleke 
nachgelaffener Kinder Vormünder ,_ Zohann Christian 
Dhm und Zohann ‚Heinrich Krieghoff werden hiemir alle 
j ben genanntem verfiorbenen Wöhlete 
annod) Pfänder fkehen, und (olche bıs ISr mweder eingelds 
jet, nach Prolongation des Pfandeontractes erhalten 
baden, seuldia erkannt, diefe Yfäuder fparficnd am 
13. Derbr. d. 3. einzulöfen , oder zu gewärtigen, daß 
in Ennkesung Deffen Inıiploranten ermächtiget werden 
foNlen, nach) Yblauf gedachter Errft, woicdhe Pfänder in 
öffentlicher Auction zu verduffern, um jich daraus mes 
gen des darauf vorgefchoffenen Kapitals , fammt Zingen 
und Koften, mit Auskehrung des Ueberfchuffes, vezahlt 
au machen. Actum Lübeck an der Gerichtsftube den zen 
Heptesuber 1749, E n - 
DZ uf nplozirak der Witte und Kinder des Lohmüller$ 
2 Timm Sirene, 10. sum En0, Curatore ıt zutori- 
bus, werden alte Siesenigen, weiche an den Nachlaß des 
enanaten Timm Sievers aus irgend einem Grunde Uns 
prüche haben und dem mit den (Hläubigern abgefchloffes 
nen Vergleiche noch nicht beygetreten find, ben Strafe 
der Ausfchlieffung (huldig ertannt , fıch mit ihren Fors 
derungen binnen einer doppelten fAhfihen Frift, alfo 
fängfiens den 6. Novbr. d. I. , bey-diefem Gerichte ans 
zugeben und gehörig zu rechtfertigen, 
Actum {übe am Marftall den 8, Yurguft 1799. 
In fidem 
„9. D. Oütfchow, Le. 
X der Hufner Hinrich Schmidt zu Cashagen feine 
dafelbf helegene Hufnerfiele an feinen Sahn Deser 
  
en 
Koachim Hinrich Schnidt abgerreten hat; fo werden a 
Infuchen des Annehmers, alle und Ne welche Diele 
Hufnerfielie aus irgend einem Grund in Anfpruch nehmen 
wollen, hizturdy vorgeladen ; daß fie fich binnen 6 Wos 
chen ben Srraje der Prockuflon, und des immermährens 
den Srillfichmeigens mut turer Forderung hiefelbfi melden, 
und jodanır weitere rechtliche Berfügung gewärtigen follen, 
Decretum im Grosvogrey: Gericht Rev. Capituli, Yüls 
bee den 27. Augum 4799. 
(L.S., 3. GC. Schnoor, Dr. 
DD nach einem mit Asmus Hinridy Schomafer unter 
/ vormundfchaftlicher Bernittelung gefhlofjenen Bers 
gleiche, der von VYoren;z Schomaker vormals bewohnte 
Raten zu Niendorf an Perer Hinrich Schomaker übers 
tragen werden fol; als werden zur Sicherfiellung deffels 
ben biedurc) alle diejenigen, welche an ermelderen Karten 
oder an den fonffigen Nachlaß des verforbenen Lorenz 
Schomater Anfpriche madıen wollen, aufgeforderr, jih 
damit bei Strafe der Mrächuäon birnen 6 Wochen hier 
felbft gehörig zu melden, Die Gefchwifter des Annehs 
mers, welche fd) mit demfelben verglichen haben, und 
der mit 359 mE im Schuld s und Pfandprorocoli aufges 
führte Gläubiger, bedürfen der Angabe mir ihren Fordes 
rungen nicht, oder haben weniglens den Erfag der Ans 
gabe Geblhren nicht zu erwarten, 
„, Decrerum Im Großvogiey: Gericht Rever, Capituli, 
Lübek den 20. Yuguft 1799, 
8.6. Schneor Dr. 
C(1.5.) Rer. Capiruli Sufßizamtmann, 
WM“ diejenigen, welche an die Viertelhufe des Hans 
<A Zoachim Fijcher in Nedder Büffau oder an deffen 
fonftigen Nachlaf Anfpriche haben, werden hiedurch bei 
Strafe der Vräclufion und des immermährenden Still; 
fchmeigens vorgeforder‘, fd) binnen 6 Wochen biefelbf 
gehörig 3u melden, und folche zu rechtfertigen, 
Decretum im Grosvogteygericht Rever, Capitali. 
Lübef den 20. SeptbT, 1799. 
5.6. Schnoor Dr. 
(LS.) Rev, Capiculi Zußijamrmann, 
Y der Saftırirth Georg Daniel Michelfen hiefeibg 
{cin im biefigen Flecken zwijchen den Hdıufern des 
Schladrer$ Sobann Hinrid) Sadel und des Seilers 
Jürgen Matthias Satkel belegenes Haus verkauft; 
Als merden auf Anfuchen gedachten Micdeljen alle 
und jede, welche au obbenanntes verkaufte Haus Fordes 
rungen und Arfprüche, felbige rühren ber aus welchen 
Grunde fie wollen, zu haben vermeinen, biedurch «itirer 
und vorgeladen, folche in dem auf den 26ßften October 
diefes Kahres angefehien termino profeilionis auf hiefigens 
Anite anzugeben und zu ‚erweifen , und, wenn fie Kuss 
mwärtige find, Procuratorem ‚ad acta 3U beftellen; mis der 
BVermarnung., daß diejenigen, die id darunter (Aumig 
finden laffen, mit Ihren ‚etwanıgen MAnfprüchen n.cht weis 
ter gehöret, vielmehr ‚in.dem auf de* 7, NRovemb, h. a. 
zur Publication des Präckuivbeiheides anbera,nısen 
3 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.