RE 
Siübeeiiche Muzeigen 
von alferhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen WBefen 
nörbig und nüßlich if, 
  
28fte$ Stick, Sonnabends den 6. April 
799- 
  
  
A — LER PC a 
zen SZ omas Elafzn fen: im Kmt und Sute Bed 
Teudurf Dleg ne Bapiermübhfe nt Zubedarde, un 
fo f rne (0 ms dag Privat ın bu betr £. an Aohım 
ra vittouft Dat, und B ıEaufrr fehl als Saw 
7 
  
  
vum Ydacbuns anes Öffent ich, n Proclams jebzten; 
Go verden von N ıcbsft.dt Kb. difcher Cämweren regen 
all, und jede weiche an vorgrPuchte Alap ermmüdle wid 
dien P rluentin, is fin aus welch. m Grunde es wolle, 
@i: 18 Foroe ungen, Anfprache, oder Pfandrecht ‚u has 
ben vermengen, 54 mit edicraliter cifırt und fzutbig 
erkannt, ..nerbafb einer fädüfhen Krif a dato ande: 
Fednit, mit.an annocd vor den 14 Wprıl des jekt kat 
fenden Yadres, id alldıer an der Chmmeten oder auch 
ben dem Förfer Yohanı YMdolph Stoemun" zu Bepien 
dorf mit then etw rigen Forderu gen uebübrend qu 
meden, und olche gebdrig zu ermweifen; unter der 
Morwasnun , dar di jeuigen, welche dırmn-n der eich 
ten Seit Ach nit werden «ugeaeben haben, tortdin 
nicht verner geb set, fanden mir Hufriegung emnes 
ewigen SZ lihmegers vÖli. präc udır £ me den Sollen, 
Yetum Lübeck an der Camm-ıen d n 25, Febr. 1799. 
Ad mandatum Camerae 
fubferipfi _ 
JR. BECEFR, Leus, 
A U - 
on Goties Gnaden Carl, Herzog zu Mecklenburg x. 
Wann nach Ableben des weiland hichgen Cammer; 
Segretair Diemar deffen Inteftar: Erben ben Unterer 
hiefigen Regierung unrerrhänigst Angezeigt und erklärer 
haven, wie fie den Nachlaß des hen cn gänzlid) repu; 
diiren wollten: Als werden alle diejenigen, die an dem 
geringfügigen bereits d_nvın asum gebrachten Nachlaß 
des gedachten Cammer-Secretair Dıtmar Anfprüche and 
Korderungen zu machen haben hiedurch citirer am 16, 
Elınftigen Monats April, Morgens um 10 Uhr vor Un; 
ferer Regierung hiefelbft zu erfcheinen, ihre Forderungen 
anzıgeben und Er ten „widrigenfalls fie zu ges 
wärrigen haben mir Yuflegung eines ewigen Stillfchweis 
gens damit präclhudiver und abgewiefen zu merden, 
D um auf Unferm Dombofe bey Rakeburg den g 
SRärz 1799 
(L. 8.) 
Ad Mandatum Sereniflimi prop.ium, 
‚Herzogl. Meckl, zur Rageburg, 
Megierung verordnete Geh, Zufißs 
und CamımersRäthe, g 
$, BD. Seip, 
u m = = 
er EG SU0R Daniel Rademacher aus Dels in 
Schlefien gebürtig If, nachdem benm Nachfuchen 
eine anfehnliche Duantität mirtelft Sinfeigen vom Rauch: 
boden hiefelbft geftohlnen Speks in feinem Daufe gefuns 
den worden, foforr entwichen, ehe er zur gefänglichen 
Haft hat gebracht werden Fonnen, Derfelbe wird alfo 
hiedurd) peremtorie geladen: fich am 4, Zuny d, I, witd 
fein der Dienfktag nach dem zen Trinirarsfonntage Mor 
1$ 10 br vor uns In der Gerichtsitube 3: er, heinen, 
d von feiner Enpveichung jomol als wegen d-4 gefebe 
henen Speckdiebitahls Ned und Antwort zu geben, eo 
füb ,7ıe u! io Daß er fouft pro. nfrilo er c muict werde 
AngenoMUMEN, UND wider Ihn In on-umalam den Rechs 
Fen gemäß erkannt werden, 
Srevesmühlen am 27, Märt 1790, 
Zum herzogl, Sradrgerichte hiefelbfr 
Berordnete, 
Fa der Schmid Zhrgen Hinrich Berner vom Beil 
= berge, adlichen Gurthö Aychebera, vorbin zu Carpe, 
neulicher Zeit mit Tode abgegangen, und deffen Wirtme 
Chriffina Margarerha Berner, gebohrne Zirans, um 
Liv ı ve, für nich und Ihre Kinder Bedenken findet, die 
geringe Berlaglenfchafr u2d dazu gehdrige fehr verrchut 
dere Karche anzurreren; 
So werden alle und jede, welche an felbiger An 
fprache und Forderung machen zu Ennen vermeinen, 
wder an die Wake -fchuldıg nd, oder fonft etwas von 
Dei verforbenen Yürgen Dinrich Berner ın Händen ha 
ben, btedurch ein für allemahl und alfo peremto.je Citrt 
und vorgeladen, daß fie fich damit Iub poena rei, ective 
vraz u, et pe Ceiuf ülrecn dupi er mißli juris die Siaz 
heimischen binnen 6, die Musmwärtigen aber mit Beftels 
Jung eines on u/sto: a5 acta, unter dem afldederguchen 
Fo innerhalb ı2 Wochen, von Zeit der Bekannemas 
hung djefes Pr Jam «is. ben unterfchrievenem pe! Ju 
Atirtiar 0 gehörig angeben und weitere Derffgung gewärs 
tigen, wornad) fıd) zu achren, Erlaffen Ploen den 30, 
Marz 1799. MM. A. Seile, 
Pt. Juftitiarius des Grafl, Gurhs Ajdeberg, 
NOTIFICATION, 
Dr Pubiico wird hiedusch bekannt gemacht, 
daß die vambdurger fahrende Sradıpokt am 
8. April d. I zum erftenmale wieder des Mo geng 
präcile um 6 Uhr abgehen Tolle, Alle an diejr Poft 
mit;ugebende Sachen mülfen des Abeaude vorhero, 
aufs fpät-fte bis 8 Uhr, am Popcomtoir eingeites 
fert werden, Weil des Morgens frühe nichıs anges 
nommen werden Lann, übe den 29. März 1799. 
SE Armen: Anfalt, 
n diefer Woche war in der Büchfe Nr. 6, ein 
Sologuiden für Franke Arme beftimmt, 
Noch find dem Prafidi zugefandt 153 ME grob 
Courant, die deym Schluß einer Wintergefellfhafe 
für die Armen gefammlet find. 
   
   
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.