A 
  
beckitche Amzeigen 
yon allerhand Sachen, deren Befanhtmacdhung dem gemeinen Wefen 
nöchig und wäßlich if, 
  
46ßte8 Stück, Mittwochs den 10. Juni 1795. 
  
Bekanntmachung, 
Di die denen Wohlverordneten Herren des Mars 
‚frallg gewordene Anzeige, daß das Treiden 
'verbotener Stüeksfpiele vor den Thören wiederum 
überhand nehme, werden Hierdurch fAwtlide Ein: 
wohner vor den Thören, insbefondere aber die SGofts 
geber in den Wirths: und CaffeehAufern an die 
yon Einem Zochweifen. Rathe dieferhalb erlaffes 
nen Mandate vom Iı Novemb. 1767, 11 Iun. 
‘1768 und 8 Novemb. 1783 erinnert, und ernftlich 
‚gewarhet, dergleichen unzuläffige und in ihren Fol 
gen höchft verderbliche Spiele unter FeinerL’y Bor: 
zoande bey fich zu dulden, widrigenfalls fie mit einer 
nachdrüclihen SGeldbuffe und, auf den ee 
ten Betreiungsfall , mit Entziehung der verliches 
nen Wirthfehaftsgerechtigkeit unabbittlich beftraft 
werden follen, 
Adtum Lübeck am Marftall den 4 Yuny 1795, 
In fidem 
; A. D. Gätfchow Lt, 
De Miktwochen den 10. JUny Nachmittag um 3 br 
fol im Schonenfarer Haufe Öffentlich an den Meilt: 
bietenden verFauft werden; k 
Gin am Klingderge nahe bey der Magemanfiraffe Des 
anten Di EEE Dagbare Birhmer , das eine mit 
unten befinden fih 2 heigd z { 
einem YEoven, Cine del Diele, zugemachte Küche neblt 
Speifekammer, In der erken tage find 3 HM 
Zimmer und 2 Kammern, In der zten. ein großes Sims 
“ner und einige Kammern, Darüber 2 Böden. ni Fl: 
et find unten 3 heigbare Zimmer oben 3 dergleichen 
ummer und eine Kammer, darüber ein Boden, Hinz 
term Haufe im Steinbof ik ein Wafchhaus nedf Laufen: 
des Kungwaller, noch ein großes zum MWagensNemife 16, 
u gedEAUhENCE Gedäude und einen Portal w RUN 
Al in großer arten mit einenı oral. Na 
VD emaNAFO e if eine Ausfahrt nebs zwen MWModuungen 
die JAbrli te geben. 
\ Mic unterm ganzen 
derhaufe ‚und Seitenflügel find größentheils E übte 
Keller. Nähere Nachricht geben die DeenDIgE, atler 
zZ N. Schlig und N. £, Lang. 
9 Dienfkag den 16, Juni, Nachmittags um 3 Nr, 
fol in einem Daufe unten in der DBedtergrube, beym 
eruntergeBen linker Hand belegen „in Öffentliche 
{ uchion Der wg DEADrE He gem en et‘ 
ge Sitron:Schaalenz 1 , 
di ofendiaten Magier CL Sr Hmande 
  
$ 101;5r fol am 
m Montag den 22fen EU Mor 
ehendes Fadenhotz meifbie- 
bien Carz:ep nach 
gend verkauft werden 
In der dehmFkuble 
54 Faden Büchen Kluftbolz 
15} — .-= SKuüppel — 
Hm — igt 
13 — Eichen Kluftbolz 
_ 5 a OPEL = 1 
n der Aeıdekoppel 
27% Faden Büchen Klufthol; 
+ — — Knlppel — 
21 — _— ofnrigt 
5 — GCihen Kluftbolz 
2 — — Kuppel — 
DBeym Lauerbof 
21 Faden Birken Kluftbolz 
- — Kuüppel — 
Te Schwerin 
18 Faden Hägebüchen Kluftholg 
DE Kulppel — 
19, — Gicden Kluftdolz 
  
2 @üeru und faul Eden S 
— nd fau en 
a * am Sandberg in den TS HEO00 
25 Faden Cuern Kluftholz 
35 — Cihen — 
2 — Hagebıchen — 
1 — Euhen _ olmigt 
- Ss nüppeldolz 
Im Schellbroot 
Ps Faden Ten Kluftdolz 
1 — A — 
Kern Kuüppel — 
      
     
   
2 = 
In der Stırhrbufd) Koppel 
12] Faden Gichen Kluftholz 
‚a — — olnugt 
- -_ Suppe — 
n der EngelFoppel 
aı Faden Eichen Kiuftbolg 
3 — — SKudppel — 
2 — = almigt, 1 ul 
m Donnerfag dem a1, Juni, Nachmittags um © 
uber, (ou im einem fe ın der Kömglrafe, 3 
fen der Yodannis: und Hundfrafe, in bequemen Cai 
velingen meifßldietend verkauft werden: CR? Parthey 
grtra puike Mallagafche Nofinen in Fafel a 2 Arod, und 
einige Säcke holland. Canarıenfaamen, durch den beey: 
digten Madkier %. D. Devon, 
91% der Brauer Zunft if vor des zum 2tenmal gs 
rauete Schafferbier zu baden, 
  
A
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.