Full text: Lübeckische Anzeigen 1786 (1786)

  
  
BeyLLrAag 
zum ıften Stück der Lubeckfchen Anzeigen. 
Mittiwvochen den 4. Januar 1786, 
    
  
Proclamata. 
MH und jede, welche an Hobann Chrifitan Dies 
derich Wolters Haus jur Kürenmuble 25006» 
rungen und Anfprüche, jelbige rühren her aus wels 
chem Grunde fie wollen, zu Haben vermeinen, werden 
hiedurch citiref und vorgeladen, am 21, Hanuar des 
Fünfeigen 1786lten SHabres , Morgens um 9 Uhr, 
anf biefigem Aımte entweder in Perfon oder durch 
genugfanı Devollmächtigte zu erfcheturn, ihre ode 
rungen anzugeben und gehörig zu ErMeMEN; unter 
der ausdrücklichen Berwarnung , daß diejenigen, 
welche am befagten Lage fich nicht gemeldet , mit 
ibren Anfprüchen weiter nicht gehöret, (undern damit 
gänzlich abgewiefen werden follen, N 
Unter dem vorgedructen Kaltenhöffchen Amts 
Hnfiegel. Smwartomw den 10. Dee, 1785: 
(L.S, Aochfürftl. Bıfchofl. Lüben, 
Amts - Gericht dafelbfl. 
DB der Schufter Matthias Siebelftein in 
Smwpartow mıt Hınterlaffung eınes Teltament$ 
verfiorben, zu deffen Duhlıcatıon der 2ıfte Januar 
des Fünftigen 1786ften Yabres anberahmet worden ; 
Qlls merden alle und jede, weiche eın Erbrecht an dem 
Nachlaß vorbenannten matthias Siebelftein zu 
haben vermeinen, Hiemuttelfi citirer und vorgeladen, 
den 21. Kanuar des Fünftigen 1786, Jahres, More 
gens um 9 Uhr, vor hiefiaem Amtsgerichte zu erfchei: 
nen, die Publıcatıon Des Trefiaments anzuhören, und 
ihre Gerechtfame daben n abhriunehmen, Aud) were 
den diejenigen, melche an Det Berlaffenfchaft des vor; 
gedachten N7atthigs Siebelftein Foderungen haben 
mögten, hredurd) angewie(enz dreje ıhre Foderungen 
gleichfalls anı 21. Januar des Fünitigen 1786[ien 
Sahres beyn Amtsgerichte albier anzugeben oder 
im Widrigen zu gemwärtigen, daß fie damit gänzlich 
werden abgewiefen werden. 
Unter dem vorged: uckfen Kaltenhöfithen Amt$» 
nfiegel. Smwartom dena ıo Der 1785. 
(L. 8.) Aochfürfil. Bifchofl Lüben, 
Amts Gericht Dafelbft. 
  
  
MM 21. v. M. hat E. Zochw. Rath Hrn. Jacob 
Sättens zum neuen bürgeilıdhen Borfieher der 
St, ANegidienKırche Dbrigkeitlich wiederum erwählet 
  
{le diejenigen, welche an den Krüger Carl Jacob 
Germer auf der Mühlenbeek Foderungen und 
Anfprüche zu haben glauben, werden ad liquidans 
dum et iufßtificandum credita auf den 23. Yanuar 
1786. weldhes ift der Montag nach dem Zen Souns 
tag Eyiphau, vor hiefigem YUmtsgerichte citiret und 
eingeladen; Zugleich mird hiedurch befannt aemachty 
daß in eben gedachten Termin das dem debitori zu» 
fiebende Haus cum pertinentiis auf der Mühlenbeck 
meiftbiefend verkauft werden (ol, Datum Nakzeo 
burg den 5. Decemb, 1785. 
Aerzogl. Medlenb, Amtsgericht hiefelbft, 
Armen: Sachen, 
HB gefiriger Ablieferung der am Montag ges 
jammleten Gelder für die Armen hat fi in 
der Büchte des 7ten Cantons ein Dänifcher Ducst 
an 6 nothleidende Arme, und in der Zıfien zwey 
dergleichen an bedürftige Armen Auszutcheilen ges 
funden. 
Sn zur Nahrung fehr bequem gelegenes Haus am 
Markte fol am Mittevochen den 4 Januariy 
Nachmittag um 3 Uhr, im Schonenfahrer Haufe 
bevm Becken durch untenbenanuten confirmırten 
Makler, der davon nähere Nachricht giebt, Öffentlig 
an den Meifdietenden verkauft werden. 
Peter Ludewig Coffel. 
zin wohlauggebautes in der Breitenütraße belegenes 
Haus, mıt verfhtedenen Zımmern, movon 6 geheißet 
werden Fönnen , wie auch gewölbten Kelern, wovon der 
eine Dis Je6o Jährlıdh 48 ME, Miethe getragen und fede 
guten und velten Böden und einen Hofraume umd andern 
Bequemlichkeıten verfehen, fo am Dienfaa den 10, Yan, 
1786. Im Schütting dffentlich an den Merkdietenden vers 
Fauft werden, durch den confirmirten Mackler 
Matth. Diedr. Meldert, 
Sy Mittwoden den 1x. Januar Nachmittag um 
2% Ubr, foll im Schonenfahrer Haufe an den 
Meifidietenden verkauft werden, das Grab von feet, 
Hrn. Hans Wolters, {ud No. 232. unten in der 
Durakirhe nach der großen Süderthüre belegen, 
9 Fuß lang und 5 Fuß breit; durch den confirmirten 
Macher : Detl. Nic, Räppel. 
€ Haug in der Siebendtasfirafe belegen, mit 
yerfchiedenen wmohnbaren Zimmern, heller Diele 
und Küche, veften Böden und Holzfial verfehen, if 
zu vermiethen, und Farn gleich bejogen werden, 
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.