Anbeckifche Mnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
nöthig und unüblich ft, 
  
Acht und Bierzigkes Stück den 27. November 1784, 
  
. 93 Reichs Stadt Lübekifher Cimmerey tes 
gen werden hiedurdh ale und jede, welche 
an des ohulängf verflorbenen Halbhüjuers in 
dem Cämmerey Dorfe Rikerau Hans Ainrich 
“gblers Nachlaß, und an die von demfelben bes 
wohnte Hoffielle dafelbft, einige Anfprache und 
Forderung ex capite crediti vder fonft zu haben 
vermeynen, hiemit edidaliter citiret, und (Ouls 
dig erkannt, innerhalb einer Sächfifchen Srift 
a dato angerechnet , mithin annod) vor dem 
3. Januar des bevorfiehenden Yahres 1785, fi 
alldier an der Cämmerey, oder auch bey dem 
Förfier Stomann zu Rigerau mit Ihren etwas 
nigen Forderungen gebührend zu melden, und 
folche gehörig zu crmweifen, unter der MBerwars 
yung, daß diejenigen welche binnen der gefeßten 
Frift fich nicht werden angegeben haben, forchin 
nicht ferner aehöret, fondern völlig präckndiret, 
und ihnen ein ewiges Stilfchmweigen auferleget 
werden folle. ANctum Lüber an der Cämmerey 
den 18. Nuvemb. 1784- 
ve Ad mandatum Camerae 
fubferipfi 
JR. Bzcrzr, Ltius, 
  
Edi&tal - Citation. 
DIL Prazses und (Ämtliche Assessores des 
geiftlihen Confiftorial-Gerichts der Kaiferl. 
freyen Stadt Lübeck, geben euch Martin Samuel 
Bleidorn hiedurch gesiemend zu vernehmen, wel» 
hergeftallteure Ehefrau Margaretha Dleidorn 
gebohrne Stegmann benUns wider euch geflaget, 
daß ihr vor geraumer Zeit heimlich davon gegan- 
gen und folchergeftallt böslich verlaffen, fie auch 
von eurem gegenwärtigen Aufenthalt Feine zuver» 
läffige Nachricht habe einziehen Fönnen, mit Bitte, 
end edidaliter zu citirer, aud) im Fall ihr auss 
Meiben folle(, im Contumaciam wider euch ju ver» 
fahrer und auf die mürklide Ehefheidung zu 
erfennen. 
Bann Wir zun ben (o bemwandten Umfländen 
die gebetene Edieal Citation wider euchzu Recht 
erfannt; As citiren, Beifhen und laden Wir eu 
Martin Samuel Bleidorn hiemit zum erfien, 
andern und drittenmal, mithin peremterie, und 
wollen, daß ihr nach Mblauf einer gedoppeltew 
Sächfilden Seife a dato publicationis vor Ung 
in nächfier Confiftorial - Seffion oder vor dem 
Herrn Przfide Confiftorii, felbft oder durch einen 
genugfam Bevollmächtigten erfheinet, der Im- 
plorantin Klage anhdret, wegen eures Auffen» 
bleibeng Rede und Antwort gebet, auch nach 
verhandelten Sägen m und Recht erwartet, 
mit der Vermarnung, daß, ihr erfheinet fodann 
oder nicht, dennoch auf der Implorantin weiteres 
Arrufenin der Sache ergehen (ol, was den Rede 
ten gemäß, Wornach ihr euch ju achten habet. 
Segeben unter dem in Confiftorial-Sachen 
gebräuchlichen Jufiegei diefer Stadt, den 19ten 
Novemb. 1784, 
YA Smploriren Le, Gottleb Herm, Fürftenau, 
für des Hiefelbft verflorbenen Küflers an der 
St. Detri Zirde Johann Ainrid) Sefemann 
Beneficial-Erben, werden hiedurh von Serichtse 
wegen alle und jede, denen Imploranten nod) uR- 
belannte Gläubiger, welche an gedachten feel. 
Sobann Zinrich Sefemann und deffen fedr 964 
ringfügigen Nachlaffenfhaft ex capite sreditt 
wider VBermuthen annoch einige Anfprade 56 
haben vermeinen follten, vorgeladen innerhalb 
einer Sächfifhen Frift und zwar längfiens den 
Hanuar des bevorftehenden 178sfen Jahres 
6 mit ibren Forderungen bey oberwähnten Ans 
malde der Implorantium zu Melden und foldhe 
gebührend zu jußificiren , mit der rechtlichen 
Berwarnung, daß alle diejenigen, fo fih vor 
YMblauf des vräfigirien Termini mit ihren F0des 
rungen nicht gehörig gemeldet und foldhe jußifie 
eiret , weiter nicht gehöret , fondern mit ihren 
In - und Zufprüchen an gedachter Nachlaffens 
fchaft präcludiret und ihnen ein cwiges Stile 
fdmeigen auferleget werden (ol, Aetum Lübeck 
an der Gerichts u 3” Nov. 1784. 
  
  
A ec
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.