Libeckifeche DMnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefent 
nöchig und nüßlich if, 
  
Fünf und Biersigftes Stück den 6. November 1784, 
  
Proclama,. 
uf Fmploriren Le, Gotel, Hermann Fürftenau, 
{ür Dnum, Diederich Chriftian Erull alg 
Dbrigfkeitlich beftätigten Curatorem hacreditatis 
zacentis des hicfelbit den 6. Sept. 1782. verfiorbes 
nen Mahlers Johann Peter Yangen, ift aldier 
valvis Curiae, vie aud) zu Danzig und Lauen- 
burg ein publicum Proclama affigitt vorhanden, 
Kraft defjen alle und jede, außer den fich bereits 
angegebenen annoch unbelannten Erben des feel, 
5. P. Yangen und deffen fich noch nicht gemeldete 
Gläubiger peremtoric vorseladen werden, fidh 
Jängfieng den 20, Novemb, diefes Fahres , und 
war erffere im biefigen Miedergerichte, lektere 
aber in des Implorantis Haufe zw melden , und 
idr Erbrecht vder fonftige Anfprache an der 
MBerlaffenfchaft des defund&i und deffen in der 
Fleinen Durafiraße belegenem Haufe gehörig zu 
erweifen und au wuftificıren, mit der Derwars 
nung, daß diejenigen, welche fich in termino 
praefixo nicht gemeldet , weiter nıcht gehöret , 
fondern daenit präcludiref, und ihren ein emiges 
Stilfchweigen auferleget, hingegen dem Implo- 
ranti Curatori hacreditatis jacentis nicht nur er» 
Jaubet werden folle, die Ub- und ZufDhrift bes 
fagten Haufes gehörigen Ortes zu fudhen , (dns 
dern auch den efwanigen Yeberfchuß diefer geringe 
fügigen VBerlaffenfchaft an die fih etwa legiti» 
mirte Erben auszuFehren oder auch damit uach 
Stadt-Recht zu verfahren, wie denn auch ders 
delbe nicht weniger von aller ferneren Anfprache 
gerichtlich quitiret werden folle. 
(L,‚S.) Metum Lübeck den 21. Mug. 1784. 
u wiffen fey hiemit, daß des Braudtweins 
brenners Yobann Otto Brandrupp in der 
ürterfiraße belegenes Haus famt dabey befinde 
lıchen Anıte nebft Geräthen, wovon eine Specis 
fcation an der Gerichtefiube vorhanden , den 
39, Detod. a. c, zum 2tenmal gerichtlid) aufges 
boten uRd iu 4300 MP. Lüb, Cour. eingefeßet 
®orden, cum anncxo, Daß die in dem Haufe ale 
erfies Pfandgeld befiätigte 1600 MP. gekündigetz 
uRD aljo mit dem, mas über dem Einjaß geboe 
ten toerden mird, ben der Abs and Zufürt baar 
besablet werden müße. 
Wer run Belieben hat obiges Haus cum per- 
tinentiis gerichtlid) an fi zu Faufen, der Fanx 
in Termino licitat, welcher in der dritten Sube 
haftationg Schedul befannf gemacht werden wird, 
biefelbft im Niedergeridht gebührend melden, 
amp (elbiges plus licitanti adjwdieiret werden (ol 
  
NOTIFICATION, 
Da erlauten wollen, daß die Auf: 
und Borkäuferen des Korns und infonders 
heit des Weißens zur auswärtigen Berfendung 
vor den Zhören und im Lande von gewinnfüchs 
tigen Leuten {9 fehr im Schwange gehen, daß 
auch unfere Bürger und Einwohner, befonders 
aber die Becker daran Mangel leiden; Als 
wird allen und jeden, die fidh damit eine Zeitz 
hero zum Nachtheil des Publici befaffet, bey 
Obrigkeitlicher Ahudung angedeutet, dergleis 
chen Selbftbedürfniffe und ad annonam gehöz 
rende Waaren, die von Hausleuten zum Vers 
Fauf anhero beftimmt find, nicht unterweges 
oder vor den Zhdren und in der Strafe aufzus 
Faufen oder zu befprechen , fondern beregte 
Hausleute damit auf die dazu beflinumnten dfz 
fentlidhen Märkte am Kaufderg und Klingens 
berg ungehindert fahren zu laffen, als wofelbft 
einen jeden Bürger und Einwohner, fo viel er zu 
deffen Haufes Nothhurft dedarf, demnächft auch 
den Brauern und Beckern, fo viel fie zu ihren 
DBrauen und Berbacken an zefp. Gerfte, Rocken 
und Weißen benöthigt find, zu kaufen, Nie: 
manden aber foldes Korn zum Wiederverkauf 
und augwärtigen Berfendung vorzukaufen frey 
fiehe, wie denn auch den Umläufern bey ernftz 
licher Strafe unterfaget wird fi von andern 
bazu gebrauchen zu laffen, Adum, Fübect an 
ber Wette den 22, Det, 1784, Lt, Woldt, 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.