Full text: Lübeckische Anzeigen 1784 (1784)

  
ZNbeHifede Mngzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
nörhig und nüßlich if, 
  
Siebenies Stück den 14. Februar 1784, 
Proc!ama, 
Kn Herzogl. Juflis > Tanzley zu Noftoc. 
ir Sricderı von Gottes Guaden, 
Herzog zu WMerkienburg 27.20. Da für 
die Güter Bulhmühlen, Rackow und Sprie: 
bufen cum pertinentlis, fanım: dem darauf hes 
findlichen den von der Aübnihen Creditoribus 
zuftändigen Inventario, deteits 30000 Rıhl 3: 
qußergerichtlich geboten, auch Hiefür von den 
Hutereffenten in diem zugefhlagen worden; [2a 
doch eine fernermeitige gerichtliche Licitarionm 
fiatt haben fol; @o ift zu folchein Zweck der 
zofte des nächfifonumenden Februar» Monats 
pro Termino berahmet. Wir citirer demnach 
alle diejenigen quädigft, welche für gedachte Güs 
ter, cum Inventario mach den bey hızvurigenı 
AMufboth qrundleglich aemachten, bey dem Amts. 
YNath Oldenburg zu Strömkendorff, wie auch 
bey dem Doctore Richelmann alldier, zu iafpie 
cirenden Couditionen , ein Mehres , als das 
fehon offerirte Quantum 40R $ecoo NeHlL Nitel 
zu welchem Preife felbige nunmehro eingeteßt 
find, zu geben gefonuen, gedachten Tages Mor« 
gens um 9 UDr in loco cancellariae zu crfheinen, 
Both und Ueberboth ad protocoallum zu cröfnen, 
demnächft aber das Weitere zm gemwärtigen ; 
maaßen, wenn Nicmand in Praefixo ein Meiıcs 
offeriret, der reine Zufhlag, für das nur bes 
meldete Oblatum, uRter aKeinigen Dorbehalt des 
juris idem offerendi für die Creditores, erfolgen 
wird. Uebrigens Fönnen auch die Guter felbft 
nach Gefallen in Augenfchein genomuien werden, 
Datum Nofisck den 21. Yan. 1783. 
Ad mandatum Serenifluni proprium, 
Herjogl. Mieckl, zur Fufig-Kanzley 
verordnete Direktor und NRäthe, 
MW der Gaftwirth Yochim Jacob Schoer 
gemwilHet if, fein in Smwartomp neuerbauetes 
AWirchshaus, vormals die Sonne ikt die Stadt 
YüberF genaunt, mit dem dazu gehörigen Brause 
WRd Brenngeräthe Öffentlich zw verkaufen. 
    
  
   
  
MS Fönuen die efmanigen Liebhaber am 16. 
Fehr, d. 3. fi auf Diefisem Amte einfinden, 
die Berkaufs- Dedingunugen verlefjen hören, Both 
und Gegenboth thun, und gewärfigen das dem 
Meifbistenden der Zuichlag gefchebe. 
Unter dem vorgedruckten Saltenhöfiichen 
Mınts- Iufegel, Swariow 1784 den 30. Tan. 
(L, $.) Hochfürfl, Bilchsf. Zübeg, 
Amts Gericht dafelbft. 
Sie und jede, welche an das von dem CSohladj» 
A fer Yochim Detlev Blobm an Yobann 
Zinrich Hodmann verkaufte in Cmartow bele: 
gene neuerbauete Hans einige An iprüche zu haben 
Deriltelnen, werden hiemit citiret und vorgeladen, 
aur 13. Marz d. F. Morgens frühe um 9 Ubry 
eutweder in Perfon ode: durch genugfam Bevolla 
mäüchtigte vor hrefigem Amt&-Serichte zu erjcheis 
Ren, ihre Foiderungen anzugeben und felbige 
gehdrig zu ermweijn, unter der DBerwarnung, daf 
diejeintgen, welche an obbefagten Tage fi nicht 
gemeldet , mit ihren Anfprüchen weiter nicht ges 
böret , fordern damit gänzlid) abgemiefen wers 
den fallen. 
Unter dem vorgedruckten Saltenböfifden 
YMınte- Ynfiegel, Swartom 1734 den 31. Fan. 
(L.S.) Zochfürftl. Bijchofl, Aüben, 
Ames-Gericht dafelbft, 
Sn den 6, März, Nachmittags um 
3 UWbry fol im Schonenfahrer Haufe bey 
Decken am Mehrefbietenden Öffentlich verFauft 
werden; Das Hıurcker Galiotfchiff, genannt die 
ssrau Elifabeth, welches verwichenen Herbft von 
Coifer Ainrich Grimm von St. Vetersburg 
anbero gebracht ift, mit alleın Zubehör , {9 wie 
e$ bier ben der Braunfiraße auf der Trave lieget, 
das Schiff if circa So hiefige Noggen» Laften 
groß, vOR gufem cihen Holz gebauet, und in 
febr guten Stande erhalten worden, durch den 
coufirmirten Madler Andr, Schlik; Een 10els 
dem aud) in Kächfien Tagen das Jnventarium 
eingefeben werden kann,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.