Full text: Lübeckische Anzeigen 1784 (1784)

SübeHifDe 
  
Mnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
nöchig und näglich if, 
  
Secchstes Stück den 
7. Februar 1784. 
  
nm Namen und von wegen Yhro Magnificences 
Herrn Joachim PzTEers und Herrn 
HErMann GzeorG Bünzcrkav, J. V. D, 
beyder älteften Herven Bärgermeiftere diefer 
Kaiferlichen und des Heil, Nöm, Reichs freyen 
Stadt Lübeck, als Dber- Vorficheren des heil. 
Seift Gofteghaufes hiefelbft, werden, um den 
Schulden - Zuftand des verftorbenen Hufeners 
Peter ££vers zu Wangern auf Pocl zu erforichen; 
alle und jede die an benannten Peter Bvers und 
deffen in gedachtem Wangern belegenem Bols 
Bufener Erbe, e$ fey aus welchem Grunde es 
wolle, einige Forderungen und Anfprache haben, 
ein für allemal biedurch verabladet und (duldig 
erfannt, binnen fechs Wochen a dato hujus procla- 
matis, folche ihre Aufprüche und Forderungen, 
entweder hiefelSft auf der Boigten des Gottes» 
haufes oder ben dem Dber» Schulzen Georg 
Sriederich Söttfche zu Brandenhufen auf Pocl 
anzugeben , biernächft aber in Termino juftifie 
eationis, der auf den ı. Martius d. SF. als am 
Mentage nad) dem Sonntage Quadragelimae 
BHicmit anberahmet wird, Bormittags entweder 
in Perfon oder durch genugfam Bevolmächtigte 
Diefelbft im Boigfev-Sericht zu erfheinen , und 
ihre Anaaben rechtlicher Urt nach zu jufificiven; 
mit der Vermarnung, daß ale diejenigen, welche 
fi® felchergeftalt mit ihren Prätenfionen, Uns 
und Benfprüchen an vorberührten ve:fiorbenen 
Peter £vers und deffen angezeigtem Erbe nicht 
emeldet , noch folche gehörig nerechtfertiget has 
Sen, algdann damit weiter nicht aehöret , fors 
dern Khnen desfals cin emiges Stulihweigen 
auferleget werden (olle, Lübeek den 10, Yan, 
1784 Beamte 
des Heil, Gruft Gotteghanufes. 
Yun Herioal Fuflis-Canzley zu Noftock. 
ir Sricderich vor Sortes: @Gnaden, 
Herzoa zu Mecklenburg 20, 20. Da für 
die Güter. Bulchmübhlen, Racom und Sprie: 
Bufen cum pertinentüs, fagımt de Darauf be 
  
findlihen den von der Lübifchen Creditoribus 
jufiandigen Inventario, bereits 80000 Rthl.NR3tel 
außergerichtlich geboten, auch Diefür von den 
Iutereffenten in diem zugefhlagen worden; jes 
doc cine fernerweitige gerichtliche Licitatiom 
frart haben fol; So if zu foldem Zweck der 
2ofie des nächfifommenden Februar » DMionats 
pro Termino berahmet. BWır citiren demnach 
alle diejenigen gnädigft, welche für gedachte Gi» 
ter, cum Inventario nad) den bey hievorigenz 
Yufborh arnndleglich gemachten, bey dem Amts. 
Rath Oldenburg zu Strömekendorff, wie auch 
ben dem Doctore Richelmann eUbhicr, zu infpie 
cirenden Conditionen , eın Mehres , als das 
fon offerirte Quantum pon 80000 Rthl. N3tel 
zu weichem Preije feibige nunmehro einge (eBE 
find, zu geben gefonnen, gedachten Tages Mora 
gens um 9 1lhr in loco cancellariae zu erfeheinen, 
Doth und Yeberborh ad protocollum zu erdfnen, 
demnächft aber das Weitere zu gemwärtıgen ; 
maafen, WERN BiemaNd in Praefixo ein Mehres 
offeriret, der reine Zufchlag, für das nur bes 
meldete Oblatum, unter akeiniger Vorbehalt des 
juris idem offerendi für die Creditores, erfolgew 
wird. Uebrigens können aud) die Suter felbf 
nach Gefallen in Augenfhein genomnıen werden, 
Datum Nofkoc den 21. Fan. 1784. 
Ad mandatum Sereniflimi propriue, 
Herzogl. Meckl. zur Fußlig-Kanzley 
verordnete Director und Näthe, 
FYynnad die Wittwe Ziegen und beftelte 
Zr Bormünder mit Obrigkeitlidher Semehmis 
gurg gewilliget, die zu Hobberfiorff belegene bes 
trächtlıche Waffer- Mühle, am 23. Febr. diefes 
Habhres, mird (eon der Montag nach Nuinquas 
gefimä Öffentlich an den Höchfibietenden zu vers 
Faufen; 19 wird folches hDıedurch zu jedermanns 
Nachricht befanut gemacht, und Fönnen die Lieb: 
haber fich beregten Tages, Morgens um 11 Ubr, 
in des Herın Geheimenrath und Dohmdechayd 
Srafen yon Daffewig Excellence Haufe einfine 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.