VARTA 
übeckifhe Wnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
\ HÖrhig und nüßlich if, 
Erftes Stück, den 1. Yanuar 1767. 
Des Verleger Gedanken und MWünfche 
beym Eintritt des 1767, Yabres, 
SE 
0 fhüßE denn nur die Kunft, nur Macht, um fich zu wehren, 
dur Wiß und Cifk vin Land und läfft fich Städte nähren ? 
D! Fönnten wir den Plan der Vorficht überfehn! 
Ein Kiügling würde gern das Gegentheil geftehn, 
on allem if uns nur das Stüchverf vorgeriffen: 
Doch, wer dieß Stüchwerk weiß, fchon der wird Wahrheit wiffen. 
Wie Far entdeckte fich die fonft verborgne Hand, 
Wenn ein serfleifchtes Heer versagt und dünne fand 
Und rings im Kreis herum die Sieggeivohnten Schaaren 
Zum [egten Streich bereit und sehnjach färker waren! 
Wer hielt den Untergang mit (chneller Macht zurück? 
Was war der Sieger Beh und der Befiegten Glück? 
Hay, wer trat Wößlich ein und [öfete die Knoten, 
Wenn jiveen Müchtige fich zu jertrümmern drohten , 
Der bangen Nachbarjchaft das Herz in Mengfien (chlug 
Und die Gefahr verfhtwvand, da man noch Yeide trug? 
Der dur mit faurem Schweiß die Gegenden befäcft, 
Das mwenigfte für di z dein meiftes andern, mäbeft, 
Aus deffen arıner Müh des Neichen . Fülle fiammt! 
ie höchlich preifet dich dein dir geivordncs Mut, 
Sm eigner Niedrigkeit die Srößten zu erhalten! 
Die Erde nährt ihr Volk durch deiner Hände BWalten, 
Dein Land, dein SForfi, dein Vieh if aller Güter Duell, 
Doch: Lernten wir nicht längfty wie fürchterlich, wie fchnell, 
Wie unbegreiflich fark die frengen Uebel wüten, 
Die Fleiß und Menfchenkunft zu (wach find zu verhüten ? 
Berheerung, Miswachs, Peft verfenken did in Noch: 
Und dennoch mandelts nicht. Es dauren Korn und Brof, 
Die Heerden fallen dir; Fein Mittel Fann fie retten: 
Und dennoch mangelt$ nicht am EAU und Fetten, 
D welche Segenshand wirkt diefes, außer dir? 
Der widmen wir den Dank; ‚die a du und wir. 
  
Sa 
  
“EUTSE 
E ES Ce * 
Es Me se S 
  
A 
a 
   
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.