Lubeckifche KWnzeigen 
yon allerhand Sachen , deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen 
} nöchig und nüßlich if, 
Grfies Stück, den 4. Januar. 1764. 
Des Berlegers Gedanken und Wünfche 
Beym Eintritt des 1764000 Jahres, 
o fange wüteten des Krieges Feuerflammen 
Und fchlugen über Dich, 0 Deutfchland, rings zufanımen, 
Die Städte lagen wüfßt, die Gegenden verbeert 
ind felbft der Ueberreft der Hoffnung faßt verzehrt. 
Ss rauchten ben der Glut fehon alle nahen Wände 
| Und in die Ferne flog der Zorn der Feuerbrände, 
| Kaum fchüßte weit vom Ziel die Sicherheit ein Haus; 
| So brach auch da die Wut mit wildem Schrecken aus 
ind halj in aller Welt der Uebel Menge mehren 
And Glück ımd Rubeftand in Noth und Quaal verkehren. n 
Durch Furcht und Benyleid wuchs der allgemeine Schmerz. 
Nie fchlug auch dir bereits, mein £übeck, oft das Herz! , 
Der Uebergang: zu dir fchien gar zu furz und Leichte. 
Fin Wunderwerk;, daß dich dieß Feuer nicht erreichte, 
Das zu verfchiedner Zeit rings um dich her gefracht 
Zind vor und Hinter dir dem Nachbar Weh gebracht! 
Begunuten die nicht fehon die fürchterlichen £oben, 
Biel dufend Zungen gleich, dein Sebtes anzudroßen, 
Als dich diefelbe Huld des Ewigen umfieng, 
MWodurch ein Klechlat dort der Dfenglut entgieng ? 
Wie Fanın doch diefe Huld genug erhoben werden? 
Kdmmt Drangfal, fo find wir Die lebten mit auf Erden, 
Kömmt Frieden, o fo elle der Geber uns, voran: 
Und. Norden hat ein Glück,‘ dem Feines gleichen Fan, X 
Mär unfre Dankpflicht denn nunmebr atch ohne gleichen! * 
un die, o Eübek, gab fie freudenvolle‘ Zeichen, 
Der Thürme Höles Srz verkündigte den Tag, 
Ay dem das Bolt des HERRN auf feinen Kuyen Iag, 
Dos -Stund- an regte fich gahz‘ Zion; um ben Zeiten 
Durch Yndacht und Gebet die tt bereiten, 
  
Der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.